von eDarling Redaktion
17523

Online-Partnersuche: Tipps für die Kontaktaufnahme im Netz

Online-Partnersuche: Mann sucht im Internet nach einer passenden Partnerin
Wenn Sie noch nie zuvor einen Partner im Internet gesucht haben, fällt Ihnen die erste Kontaktaufnahme vielleicht schwer. Wissen Sie nicht genau, wie Sie Ihre ersten E-Mails formulieren sollen und wann die Zeit für ein erstes Treffen gekommen ist? Hier erfahren Sie alles über die Online-Partnersuche, wie Sie das Interesse eines Partnervorschlags wecken und was Sie besser nicht schreiben sollten.

 

In der Welt der Online-Partnersuche gibt es einen schmalen Grat zwischen Verkaufen unter Wert und übermäßigem Anpreisen, auf dem es sich zu bewegen gilt. Um die Aufmerksamkeit einer Person zu gewinnen und zu halten, müssen Sie ihr Interesse wecken, eine persönliche Beziehung aufbauen und gleichzeitig einen Hauch von Geheimnis wahren. Aber wie erreichen Sie diese empfindliche Balance?

Wir haben sechs nützliche Tipps gesammelt, die Sie bei der Partnersuche im Internet unterstützen.
 

Lassen Sie sich auf das Spiel ein

Ob Sie wollen oder nicht, die Suche nach dem richtigen Partner gleicht einem Spiel und folgt bestimmten Regeln. Akzeptieren Sie, dass es Teil der Partnersuche ist, die Aufmerksamkeit des anderen zu wecken. Wie? Stoßen Sie auf ein Profil, das Sie anspricht, so können Sie einen Flirtvorstoß wagen, indem Sie ein Lächeln senden. Sie können aber auch das Eis brechen, indem Sie Ihrem Partnervorschlag interessierte Fragen oder eine freundliche E-Mail senden. Reagiert die Person auf Ihren Kontaktversuch, so ist das Spiel eröffnet.

Manchmal endet das Spiel jedoch schneller, als Ihnen lieb ist. Hat der Kontaktierte nämlich kein Interesse, so erhalten Sie entweder gar keine Reaktion oder eine höfliche Absage. Welche Variante der Zurückweisung Ihr Gegenüber auch wählt: Lassen Sie sich von einem Korb nicht unterkriegen. Absagen sind Teil des Prozesses. Ihre Aufgabe ist es, sich schnell wieder aufzurappeln und wieder aufs Spielfeld zu gehen.
 

Geben Sie nicht zu schnell zu viel von sich preis

Weder in Ihrem Profil noch in Ihren ersten E-Mails möchte jemand eine langatmige Abhandlung über Sie und Ihr Leben lesen. Übertriebene Ausschweifungen sind erschlagend und abschreckend. Deshalb ist es wichtig, dass Sie in der Phase des ersten Kontakts zwar aufgeschlossen und freundlich sind, jedoch nicht sofort alles von sich preisgeben.

Teilen Sie Ihrem Kontakt genug von sich mit, um sein Interesse zu wecken und ihn zu faszinieren, aber stillen Sie seine Neugier nie ganz. Solange Ihr Gegenüber Lust hat, mehr über Sie zu erfahren, ist er interessiert daran, den Kontakt fortzusetzen. Sind Sie nicht sicher, wie Sie die Neugier eines Partnervorschlags wecken können? Hier ein paar hilfreiche Faustregeln.

Schweifen Sie beim Ausfüllen Ihres Profils nicht aus, sondern halten Sie Ihre Aussagen eher kurz und prägnant. Dasselbe gilt für E-Mails. Wenn Sie eine Frage beantworten, so tun Sie dies in nicht mehr als zwei oder drei Sätzen. Möchte Ihr Kontakt mehr zu einem Thema erfahren, so kann er an Ihre Antwort anknüpfen und seine Frage präzisieren.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob eine E-Mail zu lang ist, dann probieren Sie Folgendes aus: Nachdem Sie die Nachricht geschrieben haben, speichern Sie sie und verlassen Sie Ihren Computer. Lesen Sie die E-Mail nach einer Stunde erneut. Jetzt können Sie Ihren Text mit etwas Abstand bewerten und bei Bedarf vor dem Versenden überarbeiten. Indem Sie Ihre Nachrichten zu einem späteren Zeitpunkt korrigieren, vermeiden Sie unnötige Ausschweifungen und erhalten das Interesse des Empfängers aufrecht.
 

Machen Sie ehrliche Angaben

Bei der Online-Partnersuche ist es sehr einfach, ein verfälschtes Bild von sich selbst zu inszenieren. So können Sie Ihr Alter um ein paar Jahre korrigieren, einen falschen Beruf angeben oder Fotos von sich präsentieren, die selbst vor Jahren schon veraltet waren. Allerdings stehen Ihre Chancen, einen Partner zu finden, wesentlich besser, wenn Sie aufrichtig sind und zu sich selbst stehen. Präsentieren Sie sich in einem ehrlichen Licht und geben Sie Ihrem Gegenüber so die Möglichkeit, sich für Sie und nicht für ein verfälschtes Bild von Ihnen zu begeistern.

Erwarten Sie auch von Ihren Kontakten Ehrlichkeit. Wenn Sie jemanden bei einer Lüge ertappen, konfrontieren Sie die Person ruhig damit. Beenden Sie den Kontakt und melden Sie unwahre Angaben, wenn Sie das Gefühl haben, anderen könnte durch die Falschinformationen Schaden zugefügt werden.
 

Lassen Sie Kontakte nicht in der Schwebe

Wenn Sie kein Interesse an einem Kontakt haben, dann teilen Sie dies so früh wie möglich mit. Lassen Sie Ihr Gegenüber nicht auf eine Nachricht warten, die zu versenden Sie nicht beabsichtigen. Seien Sie stattdessen höflich und respektvoll. Schicken Sie eine kurze, freundliche Absage, wenn Sie jemand kontaktiert, an dem Sie kein Interesse haben. Sollten Sie sich bereits in einer Kommunikation befinden und erst nach einiger Zeit feststellen, dass Sie nicht interessiert sind, lassen Sie den Kontakt nicht einfach ausklingen, indem Sie sich nicht mehr melden. Beenden Sie ihn stattdessen auf freundliche und aufrichtige Art. Bedenken Sie, dass Ihr Gesprächspartner auf diese Weise weiß, woran er ist, und nicht ratlos und enttäuscht zurückbleibt.
 

Schieben Sie ein Treffen nicht zu lange hinaus

Beim Kennenlernen im Internet besteht die Gefahr, dass man den richtigen Zeitpunkt für ein persönliches Treffen versäumt, weil man sich daran gewöhnt hat, schriftlich miteinander zu kommunizieren. Hat man bereits über einen längeren Zeitraum Nachrichten ausgetauscht und Gefühle und Erwartungen aufgebaut, so ist die Enttäuschung besonders groß, wenn der Funke von Angesicht zu Angesicht nicht zünden will.

Sobald sich also ein entspanntes Verhältnis zwischen Ihnen beiden entwickelt hat, zögern Sie nicht, Ihrer Online-Bekanntschaft persönlich gegenüberzutreten. Bringt Ihr Gegenüber das Thema Treffen nicht von selbst zur Sprache, machen Sie ruhig den ersten Schritt.

Um die Angst vor dem ersten Date zu lindern, halten Sie das Treffen einfach. Planen Sie nicht gleich ein volles Programm inklusive Abendessen und Theater, sondern verabreden Sie sich lieber auf einen Kaffee. Wenn Sie sich auch dann noch sympathisch sind, wenn Sie einander gegenübersitzen, können Sie sich auf ein längeres zweites Date freuen. Erfüllt Ihre Verabredung Ihre Erwartungen jedoch nicht, bleibt Ihnen ein langer, schweigsamer Abend erspart.
 

Gefährden Sie bei der Online-Partnersuche niemals Ihre persönliche Sicherheit

Ihre persönliche Sicherheit hat bei der Online-Partnersuche, wie auch in jeder anderen Lebenslage, Priorität. Geben Sie niemals Informationen heraus, die Sie persönlich identifizierbar machen. Sozialversicherungs-, Konto- oder Ausweisnummern sind tabu. Treffen Sie einen völlig Fremden niemals ganz allein in einer abgelegenen Gegend. Wenn jemand in seinen E-Mails zu gut klingt, um wahr zu sein, dann ist er das eventuell auch. Vertrauen Sie Ihrem Instinkt, seien Sie wachsam und tun Sie nichts, das Ihnen riskant oder unsicher erscheint.

Die Online-Partnersuche ist eine großartige Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen und so einer erfüllten und glücklichen Beziehung einen Schritt näher zu kommen. Seien Sie einfach Sie selbst und genießen Sie den Austausch mit anderen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß!

Sie haben Fragen? Dann schreiben Sie an redaktion@edarling.de

Bewertungen insgesamt: 978
Bewertung:
Bewertung für diesen Artikel. "Online-Partnersuche: Tipps für die Kontaktaufnahme im Netz". Durchschnitt: 3.18 von 5 basierend auf 978
Kommentare