von eDarling Redaktion
12017

Profilbild - So sollte es aussehen!

Profilbild: Frau lächelt in die Kamera
Über das perfekte Profilfoto und die Bedeutung nonverbaler Kommunikation bei Online-Partnerbörsen. Mit einem schönen Profilbild erhöhen Sie Ihre Chancen bei der Partnersuche im Internet.

Was ist nonverbale Kommunikation?

Interpersonelle Kommunikation ist ein wichtiger Bestandteil unseres täglichen Lebens. Ob zu Hause, auf der Arbeit oder beim Sport - den ganzen Tag interagieren wir mit unserer Umwelt, senden und erhalten Informationen und Botschaften und bauen Beziehungen auf.

Kommunikation hilft uns dabei, Personen kennenzulernen, uns ein Bild von ihnen zu machen und ein Bild von uns selbst zu vermitteln. Dies findet nicht nur auf verbalem Wege statt, sondern mithilfe zahlreicher Kanäle.

So bietet unser Körper durch Haltung, Gestik und Mimik zahlreiche weitere Mittel, um mit unserer Umwelt zu kommunizieren. Diese Mittel werden auch als nonverbale Kommunikation bezeichnet, da sie praktisch stumm ablaufen. Hängende Mundwinkel und ein schleppender Gang verdeutlichen häufig viel stärker als pure Worte, dass es einer Person schlecht geht. Freudentränen lassen an empfundenem Glück weniger Zweifel als eine emotionslose, rein verbale Aussage darüber, wie glücklich man doch sei. Denn wenn Seele und Körper nicht glücklich sind, wird auch diese Aussage nicht darüber hinweg täuschen können.
 

Warum ist das wichtig?

Zum einen findet nonverbale Kommunikation auch über Fotos statt. Die Wahl Ihres Profilfotos kann entscheidenden Einfluss darauf nehmen, wie andere Personen Sie wahrnehmen. Denn dieselbe Gestik und Mimik, die Sie in der direkten Interaktion offen und kontaktfreudig erscheinen lassen, findet auch in Bildern Anwendung. Zum anderen ist das Ziel der Online-Partnersuche ein persönliches Treffen und spätestens hier haben wir nur wenige Sekunden, in denen sich entscheidet, welchen ersten Eindruck sich unser Gesprächspartner über uns bildet. Und diesen können wir mithilfe unseres Körpers unterstützen oder erzeugen.
 

Wodurch zeichnet sich ein gutes Profilfoto aus?

Im Bezug auf Fotos spricht man im Rahmen der nonverbalen Kommunikation von sogenannten Darstellungseffekten, die Personen durch ihre nonverbale Selbstdarstellung auf Fotos erzeugen. Dabei handelt es sich einmal um die Vorstellungen über eine Person, die die Betrachter des Fotos gewinnen und die Folgerungen, die die Betrachter aus dieser Vorstellung ziehen.

Ich will dies in einem Beispiel verdeutlichen: Stellen Sie sich vor, Sie betrachten das Bild einer grimmig blickenden, ungepflegten Person. In Ihrer Vorstellung formt sich ein Bild über die Person, das vermutlich negativ sein wird. Irgendwie wirkt die abgebildete Person Angst einflößend und bedrohlich. Konsequenz dieser Vorstellung wird die Folgerung sein, dass Sie mit dieser Person keinen Kontakt haben wollen.

Ähnlich verhält es sich auch im Onlinedating. Die Wahl Ihres Profilbildes ist entscheidend dafür, wie Sie von anderen wahrgenommen werden. Ihr Profilbild ist also Ursache für Reaktionen auf Seiten der Betrachter. Wie diese Sie wahrnehmen und welche Schlüssel sie aus dieser Wahrnehmung ziehen, sind Wirkungen, die von Ihrem Profilbild erzeugt werden.

Doch nicht nur die Art und Weise, wie Sie sich selbst auf Ihrem gewählten Profilbild präsentieren, beeinflusst, wie Sie auf der Online-Partnerbörse von anderen wahrgenommen werden. Schon allein die Aufnahmetechnik übt einen Einfluss darauf aus. Allgemein vermitteln Nahaufnahmen günstigerer Eindrücke als Aufnahmen aus der Ferne. Auch haben Fotos, die Personen im Halbprofil zeigen, also Bilder, die aus einer seitlich versetzen Position geschossen wurden, einen positiveren Darstellungseffekt als Frontalaufnahmen.
 

Was heißt dies nun für die Praxis?

Im Wesentlichen sollten Sie darauf achten, dass Sie auf Ihrem Foto gut zu erkennen sind. Eine schöne Nahaufnahme ist in jedem Falle von Vorteil. Ihr Foto sollte ebenfalls auf keinen Fall zu dunkel sein oder zu klein. „Um eine gute Darstellung und Qualität der Bilder zu gewährleisten, dürfen die ausgewählten Bilder die Maße 85 x 102 Pixel nicht unterschreiten“, so Florian Fuhrmann, Leiter des eDarling Kundenservice, im Interview.

„Weiterhin“, so Herr Fuhrmann, „sollten Bilder gewählt werden, auf denen das eigene Gesicht nicht durch eine all zu große Sonnenbrille oder Ähnlichem verdeckt wird. Unsere Mitarbeiter prüfen selbstverständlich jedes Onlineprofil unserer User per Hand, bevor es freigeschaltet wird, um unsere Mitglieder vor Betrügern oder Sittenstrolchen zu schützen. Anstößige oder diffamierende Bilder werden nicht zugelassen.“

Überflüssig zu erwähnen ist wohl, dass auf dem von Ihnen gewählten Profilbild auch Sie selbst abgebildet sein sollten, Fotos von anderen Personen oder Statussymbolen sind kontraproduktiv. Auch sollten keine realen Daten, wie Handynummer oder Adresse, sichtbar sein. Und um das richtige Profilfoto auszuwählen, hat Herr Fuhrmann einen einfachen aber guten Rat parat „Um ein gutes Foto auszuwählen, fragen Sie sich einfach, ob eine Person Sie anhand dieses Fotos, bei einem ersten persönlichen Treffen, erkennen würde“.

Das klingt doch gar nicht so schwer! Danke, Herr Fuhrmann.

 

Bewertungen insgesamt: 926
Bewertung:
Bewertung für diesen Artikel. "Profilbild - So sollte es aussehen!". Durchschnitt: 3.25 von 5 basierend auf 926
Kommentare