Ines und Andreas

sind im Februar 2011 zusammen gezogen.

Ines und AndreasIch möchte gerne unsere Geschichte erzählen, da sie so überraschend und aufregend war. Ich habe mich im November 2010 bei eDarling angemeldet. Am Vorabend hatte ich die Werbung im Fernsehen gesehen und dachte mir, einen Versuch ist es wert.


Andreas war einer von drei Partnervorschlägen, die am ersten Tag nach meiner Anmeldung auf meinem Profil waren. Er war auch der Erste, der mir ein Lächeln schickte. Alle drei Profile haben mich angesprochen, deswegen schickte ich auch allen dreien ein Lächeln zurück, um zu sehen was passiert. Aber im Gegensatz zu den anderen beiden, hatte Andreas leider kein Foto hochgeladen. Begeistert war ich davon nicht, fand sein Profil aber trotzdem sehr ansprechend.


Andreas schickte mir keine Fragen zurück, sondern fiel gleich mit der Tür ins Haus. Er fragte direkt, ob ich Lust hätte, mich mit Ihm zu treffen. Darüber musste ich erst nachdenken, denn wir kannten uns ja noch gar nicht. Ich schrieb ihm und teilte ihm meine Skepsis mit. Er verstand meine Befürchtungen, aber schrieb auch: "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt". Drei Tage später machte ich ihm dann einen Terminvorschlag für ein erstes Treffen. Er bestätigte mir diesen freudig. Nun fing die Aufregung an: Wie sieht er aus, über was werden wir uns unterhalten, werden wir uns gut verstehen? Er hatte immerhin den Vorteil, dass er wusste wie ich aussehe, da ich ein Bild im Profil hatte.


Am Dienstag, dem Tag unserer Verabredung, wachte ich morgens total erkältet auf. Ich hatte Gliederschmerzen, Kopfweh und Fieber. „Was nun?“, dachte ich. Ich hatte noch keine Kontaktdaten von Andreas und wollte deshalb versuchen, ihn über eDarling zu erreichen. Also fuhr ich meinen Rechner hoch und hoffte, dass er noch einmal reinschaut, bevor er zum Treffen fährt. Doch zu meiner Überraschung hatte er mir am Vorabend noch seine Handynummer geschickt. Telefonisch habe ich ihn dann nicht erreicht. Es war nur seine Mailbox, mit einer sehr angenehmen und tollen Stimme drauf. Nach kurzer Zeit klingelte mein Telefon und Andreas rief mich zurück. Wir verabredeten uns für die darauffolgende Woche. Am Abend schickte er mir eine SMS mit Genesungswünschen, woraufhin ich zurückrief und wir dann 4 Stunden lang telefonierten. Es war als kannten wir uns schon ewig, total vertraut und angenehm. Wir unterhielten uns über Gott und die Welt. Zwei Tage später überraschte er mich auf der Arbeit und brachte Blumen mit. Es war unbeschreiblich aufregend und schön. Andreas ist ein ganz toller Mann, liebenswert, herzlich, einfach ein Goldstück. Danach telefonierten wir jeden Abend stundenlang bis zu unserer Verabredung.


Es ist unvorstellbar, aber ich habe in Andreas den Mann gefunden mit dem ich mir vorstellen kann, mein Leben zu verbringen. Wir haben so viele Gemeinsamkeiten und ergänzen uns total. Hätte mir das einer vorher erzählt, ich hätte ihn für verrückt erklärt. 


Danke eDarling!