Sympathiewerte von Hundebesitzern

Männer stehen auf Möpse – Frauen eher auf Boxer


Berlin, 29.04.2013 – Männer finden Halterinnen von Chihuahuas besonders sexy. Dies ergab eine Umfrage der Partnervermittlung eDarling und des Vermittlungsportals betreut.de unter 1.290 Mitgliedern. Ein Date hätten sie jedoch am liebsten mit einer treuen Mopsbesitzerin. Frauen hingegen bevorzugen die Herrchen von Boxern: Sie gelten als erfolgreich, intelligent und sexy. 


Die Online-Partnervermittlung eDarling und das Vermittlungsportal betreut.de haben 1.290 Mitglieder nach ihren Assoziationen zu Eigenschaften von Haltern ausgewählter Hunderassen befragt. Je nach Hunderasse assoziierten die Teilnehmer der Umfrage unterschiedliche Eigenschaften mit dem Herrchen oder Frauchen. Das Boxer-Herrchen wurde von den meisten Frauen als sexy, erfolgreich und intelligent einschätzt. Nur beim Thema Treue konnte der Mopshalter mehr punkten. Gleichzeitig wird er aber auch als wenig sexy eingeschätzt.

Wie Frauen männliche Hundehalter einschätzen

Auch die Männer tendierten in der Mehrzahl zu treuen Mops-Frauchen, welche beim Aspekt Treue sogar Halterinnen der anderen Hunderassen übertrumpften. Besitzerinnen von Chihuahuas hingegen wurde von fast jedem dritten Mann ein hohes Sexappeal bescheinigt. Entgegen der gängigen Annahme legen Männer offenbar Wert auf Eigenschaften wie Treue und Intelligenz. 
 

 Wie Männer weibliche Hundehalter einschätzen
 

Psychologin Dr. Wiebke Neberich meint dazu: „Wie vieles andere sind auch Hunde ein Ausdruck der Persönlichkeit.“ Wer mit seinem Hund unterwegs ist, muss also damit rechnen, aufgrund der Rasse in gewisse Schubladen gesteckt zu werden. Ganz allgemein werden Hundehalter als aktiv und sozial wahrgenommen, so dass sich tatsächlich für alle alleinstehenden Hundebesitzer ein Vorteil bei der Partnersuche ableiten lässt. Beim Gassi gehen wird der Hund somit zum Flirt-Mobilisator. Denn nicht nur der Vierbeiner freut sich über zusätzliche Bewegung – auch deren Halter profitieren vom Flirtfaktor Hund.