Kurzstudie unter Singles

 

Weibliche Frauen suchen weibliche Männer


Berlin, 24. März 2014 – Die Kulturgeschichte lehrt uns: Männliche Männer begehren weibliche Frauen. Das ist in den Grimmschen Märchen so und galt schon bei den alten Griechen, in deren Mythologie der tapfere Heron Paris die schöne Helena raubt. Doch was sich wie ein universaler Grundsatz liest, gilt nicht in den Köpfen deutschsprachiger Singles. Die aktuelle Studie der Online-Partnervermittlung eDarling zeigt: Frauen, deren Charakterzüge als besonders weiblich eingestuft wurden, suchen zu 71% Männer mit ebenfalls weiblichen Zügen.


In der aktuellen eDarling-Studie wurden Frauen und Männer zunächst auf ihre individuellen Charakterzüge getestet und dann zu den Eigenschaften befragt, die sie in einem Partner besonders suchen. Wer erwartet, dass sanfte Frauen sich den durchsetzungsfähigen Beschützer an ihre Seiten wünschen, liegt falsch: Typisch weibliche Frauen suchen zu 71% einen Mann, der sich durch einen weiblichen Charakter auszeichnet. Männliche Männer suchen immerhin zu 52% nach Frauen mit ebenfalls männlichem Charakter.

Wer will wen?


Dr. Wiebke Neberich, Leiterin der Studie, erklärt die Ergebnisse wie folgt: „Im Zusammenhang mit Partnerschaften werden häufig zwei gegensätzliche Sprichwörter zitiert: ‚Gleich und gleich gesellt sich gerne‘ und ‚Gegensätze ziehen sich an‘. Im Fall von erfolgreichen, langfristigen Partnerschaften trifft vor allem das erste Sprichwort zu: Für eine stabile Beziehung ist es wichtig einen Partner zu haben, der nicht nur Verständnis für einen hat, sondern einen versteht und unterstützt. Männer und Frauen, die ähnliche Eigenschaften besitzen, können mitunter viel besser aufeinander eingehen, da sie sich in gleichartigen Erlebens- und Gefühlswelten bewegen und ähnliche Bedürfnisse haben.“

 

Zum Hintergrund der Studie

Die Wissenschaft kennt unabhängig vom biologischen Geschlecht auch das psychologische Geschlecht. Das psychologische Geschlecht wird nach dem „Bem Sex Role Inventory“ (BRSI) – im stereotypen Sinn - durch typisch männliche und typisch weibliche Charaktereigenschaften definiert. Männliche Charakterzüge nach dem BSRI sind beispielsweise Dominanz, Unabhängigkeit oder auch Aggression. Weibliche Charakterzüge sind u.a. Feingefühl, Herzlichkeit oder Verständnis. In der vorliegenden Studie wurde das psychologische Geschlecht der Befragten plus die gewünschten Charakteristika des Partners untersucht und anschließend miteinander in Zusammenhang gebracht.

 

Die vollständige Ergebnisdarstellung finden Sie auf www.edarling.de/ratgeber/singleleben-partnersuche/faktoren-der-partnerwahl.