eDarling-Umfrage in Kooperation mit Hochzeit.com


Altmodisch, aber praktisch: Umfrage zeigt, was Männer wirklich übers Heiraten denken

 

Berlin, 23. August 2016: Romantisch, praktisch oder einfach nur altmodisch? Die Sicht aufs Heiraten hat sich über die Jahrzehnte stark verändert. Doch wie stehen Singles heutzutage zum Konzept der Ehe? Und wie stark unterscheidet sich die Sichtweise der Männer und Frauen? Eine aktuelle Studie der Partnervermittlung eDarling in Kooperation mit Hochzeit.com unter mehr als 1.000 Singles zeigt, was Single-Männer tatsächlich von der Ehe halten und aus welchen Gründen sie heiraten.

 

Zeitgemäß oder Schnee von gestern? So denken Männer über die Ehe

Fast jeder vierte Mann (24 %) hält das Konzept der Ehe für altmodisch und überholt. Der Geschlechtervergleich zeigt: Nur halb so viele Frauen empfinden das genauso (12 %). Die Mehrheit der weiblichen Singles (35 %) findet Heiraten vielmehr aktuell und zeitgemäß. Für die Mehrheit der Männer hingegen (38 %) ist die Ehe die logische Konsequenz einer Partnerschaft.

So sehr die Meinungen bezüglich der Aktualität auseinandergehen – in Sachen Romantik sind sich männliche und weibliche Singles einig. Die Mehrheit der 18- bis 24-Jährigen Frauen (55 %) und Männer (45 %) beschreibt das Konzept der Ehe als sehr romantisch. Ab 25 Jahren ändert sich diese Sichtweise: Über 25jährige Singlemänner (20 %) und Singlefrauen (30 %) finden das Heiraten nur noch ungefähr halb so häufig romantisch.

 

Nahezu jeder zehnte Mann heiratet nicht aus Liebe

Die Mehrheit der Männer und Frauen heiratet aus Liebe. Jedoch ist die Liebe für Frauen (85 %) ein größeres Argument für eine Hochzeit als für Männer (76 %). Für 16 Prozent der männlichen Singles sind hingegen rechtliche oder steuerliche Gründe entscheidendere Argumente für eine Eheschließung. Weibliche Singles würden nur zu 8 Prozent aus allein diesen Gründen heiraten.  

 

Altmodisch, aber praktisch: Single-Männer nutzen Flirtchancen auf Hochzeiten

Erhalten unglückliche Singles eine Hochzeitseinladung, hält sich die Freude oft in Grenzen. Oft unbegründet – denn warum nicht die Feier für ein Date oder einen Flirt nutzen? Insbesondere männliche Gäste lassen sich diese Chance selten entgehen: So wählen 20 Prozent der Single-Männer ihren Schwarm als Begleitung, um ein romantisches Date auf der Hochzeit zu verbringen. Auch wenn weibliche Singles hingegen lieber eine Begleitung aus dem Freundes- oder Familienkreis wählen (26 %), sind sich die Geschlechter dennoch einig in Sachen Flirten. 65 Prozent der befragten Männer und Frauen sind überzeugt, dass eine Hochzeit eine gute Gelegenheit ist, um interessante Singles kennenzulernen. 10 Prozent der Singles haben sogar schon einen erfolgreichen Flirt auf Hochzeiten gehabt.

Ein weiterführendes Interview mit Hochzeitsexperte Sven Heidorn zum Thema „Die Dos and Don’ts von Singles auf Hochzeiten“ finden Sie hier.