Umfrage männliche und weibliche Drinks

Wann trinkt ein Mann wie ein Mann?

 

Berlin, 21.06.2012 – „Einen Wodka-Martini - geschüttelt, nicht gerührt.“ James Bond, der Mann aller Männer, bestellt einen Martini? Auch noch geschüttelt und nicht gerührt bitte? Und das Glas dazu nennt sich Cocktailspitz? Das klingt nicht gerade nach einem Ladykiller, eher nach einem Lady-Drink. eDarling hat zum Thema 310 Singles gefragt, welche Getränke auf sie männlich oder weiblich wirken. Der Martini gehört trotz Bond-Image nicht zu den Top Männer-Drinks.

 

Die Online-Partnervermittlung eDarling hat 310 Singles gefragt, welche Getränke sie für eher männlich und welche für eher weiblich halten. Die hochprozentigen Getränke sind vorwiegend den Männern vorbehalten, die Cocktails sind Frauendomäne.

 

 

Top drei der männlichsten Drinks Grafik männliche und weibliche Drinks

 

1. Whisky on the Rocks 

2. Bier

3. Jägermeister

 

Top drei der weiblichsten Drinks

 

1. Piña Colada

2. Champagner

3. Weißwein

 

Der echte Mann sollte also lieber beim Altbewährten bleiben. Kein Mixen, Shaken oder Schütteln, einfach nur Whisky oder Bier. Klar, simpel und unverfälscht – ganz Mann eben. Den Frauen sind neben den Trend und Mischgetränken die Klassiker Champagner und Weißwein vorbehalten. Kurz gesagt, alles was raffiniert, süß und sinnlich ist – ganz Frau eben.

 

So wenig ein Martini das Image eines James Bond trüben kann, so wenig wird aber auch der Softie mit einem Glas Whisky zum echten Kerl avancieren. Was am Ende wohl vor allem zählt, ist der maßvolle Umgang. Denn wenn 'Mann' sich auf dem ersten Date zu viel gönnt, wird Frau ganz bestimmt nicht gut auf ihn zu sprechen sein.

 

Der Ratgeber-Artikel "Weibliche oder männliche Drinks: Was sagt Ihr Getränk über Sie aus?" behandelt das Thema ausführlich.