Die Psychologie der Frisur

Alte Liebe weg – neue Frisur da.


Berlin, 26.03.2013 – Britney Spears hat es getan, Sandra Bullock ebenfalls und Katy Perry tut es andauernd – sich mit dem Beziehungsaus eine neue Frisur zulegen. Frauen besiegeln gerne das Ende einer Beziehung mit einem „Lebens-Abschnitt“, so die Ergebnisse einer Umfrage der Online-Partnervermittlung eDarling.


Starfriseur Dennis CreuzbergLaut einer Umfrage unter 365 Single-Frauen gehen zwei Drittel nach einer gescheiterten Beziehung zum Friseur und schneiden sprichwörtlich „alte Zöpfe ab“. Die neue Frisur ist dann oft Teil eines Wohlfühlprogramms aus Fitnessstudio, Friseur und neuen Klamotten. Starfriseur Dennis Creuzberg kennt diese Verhaltensmuster: „Eine neue Frisur kann so viel mehr sein als nur ein Schnitt und etwas Farbe. Manchmal ist es wie eine Therapiesitzung, noch beim Haareschneiden fallen alte Lasten ab und eine neu gewonnene Persönlichkeit tritt zu Tage.“

Die Single-Expertin Lisa Voigt von eDarling sagt: „Erneuerung beginnt für Frauen schon bei der Frisur und zielt auf ein besseres Selbstwertgefühl. Nach dem Verlust einer wichtigen Bezugsperson hilft es, neue Wege zu gehen und so das eigene Selbstvertrauen zu stärken.“ Aber was machen eigentlich Männer nach dem Ende einer Beziehung? Vielleicht greifen sie statt zur Coloration bevorzugt zum Adressbuch der Ex-Freundinnen, um ihr Ego aufzupolieren.

*Umfrage unter 365 deutschsprachigen Single-Frauen, Altersdurchschnitt 43 Jahre. Frage: „Haben Sie sich nach einer Trennung schon einmal eine neue Frisur zugelegt?“