Umfrage zu Geschenken

Selbstgemachtes als Weihnachtstrend

Bastelnd und strickend ins Herz des Partners

Berlin, 13.12.2012 – Weihnachten steht vor der Tür und die Geschenke-Arena ist eröffnet. Die Online-Partnervermittlung eDarling wollte wissen, wie nun die Geschenkerwartungen der Frauen und Männer wirklich aussehen. Die Ergebnisse brachten Überraschendes zutage: Selbstgemachtes liegt im Trend und Frauen können bei Männern mit romantischen Geschenken punkten.

Insgesamt nahmen 563 deutschsprachige Singles an der Umfrage teil und beantworteten Fragen zu ihren Geschenkwünschen und ihrer Kreativität bei der Auswahl ihrer Weihnachtspräsente. Überraschenden Ergebnis: Rund 80 % aller Männer und Frauen freuen sich über selbstgemachte Geschenke ihres Partners. Aber nur 5 % vertrauen ausschließlich auf ihre Bastelbegabung. Der Großteil der Befragten greift auf klassische Geschenke zurück, mit dem Ergebnis, dass rund jedes dritte Weihnachtsgeschenk - laut einer BITKOM Studie von 2010 - wieder zurück gegeben wird.

Das liegt vielleicht an schiefen Klischees - Die Ergebnisse zeigen, dass Männer gar nicht auf typische Geschenke wie Technik, Zigarren oder Wein Wert legen. Rund 70 % aller Männer gefielen eher romanische Andenken wie ein graviertes Liebesschloss oder eine digitaler Schlüsselanhänger. Nur 32 % Prozent würden sich beispielsweise über ein Iphone Gadget freuen. Frauen bevorzugen eher kreative Überraschungen. Auf dem ersten Platz wählten über 80 % der Frauen einen Überraschungskochlöffel, in dem Omas Geheimrezepte versteckt werden können. Schlusslichter waren wärmende Accessoires.

Die Diskrepanz zwischen dem Wunsch nach kreativen selbstgemachten Geschenken versus dem tatsächlich stattfindenden Verhalten ist groß. Die Menschen haben nicht genügend Zeit, Geduld oder Mut, ihrem Partner ein selbstgemachtes Präsent anzubieten. Dabei ist das die schönste Liebeserklärung.