von eDarling Redaktion
13165

Nach einer Fernbeziehung zusammenziehen: Wie gelingt die neue Nähe?

Fernbeziehung oder Nähe: Paar sitzt zusammen und lächelt in Kamera
Freiraum und Nähe – das sind häufige Antworten auf die Frage, was sich Partner von ihrer Beziehung wünschen. Beide Aspekte erfüllt eine Fernbeziehung, jedoch mit dem Manko der großen Distanz zwischen den Liebenden. Die naheliegende Lösung ist daher, sich eine gemeinsame Wohnung zu suchen. Was passiert, wenn Sie nach einer Fernbeziehung zusammenziehen?

Fernbeziehung: Sehnsucht garantiert

Bei der Liebe auf Distanz herrscht eine lokale Entfernung vor, die ihre Vor- und Nachteile mit sich bringt. Einerseits ist es schwer, seinen geliebten Partner an einem anderen Ort zu wissen. Es kann zudem hart sein, sich nach der schönen, gemeinsam verbrachten Zeit wieder verabschieden zu müssen.

Andererseits bietet sie auch die Möglichkeit, genügend Raum und Zeit für sich zu haben und sehnsuchtsvoll dem Wiedersehen entgegenzufiebern.
 

Vom Singlehaushalt zur Pärchenwohnung?

Die gemeinsame Zeit ist bei einer Fernbeziehung immer begrenzt. Umso intensiver wird sie zu zweit genossen. Doch trotz der Vorteile liegt der einzige Ausweg, um die Nachteile einer Liebe auf Distanz zu überwinden, in der Verkürzung der räumlichen Entfernung nämlich darin nach der Fernbeziehung zusammenzuziehen. Sei es nun durch den Wechsel an einen gemeinsamen Wohnort oder sogar in eine gemeinsame Wohnung.
 

Die Vor- und Nachteile der Nähe

Im Anschluss an eine Fernbeziehung zusammenziehen das ist ein großer Traum vieler Liebender auf Distanz. Allerdings kommen dann neue Herausforderungen auf Sie zu. Je mehr Zeit Sie mit Ihrem Partner verbringen, umso mehr Eigenheiten werden Sie an dem anderen feststellen.
Das, was Sie vorher vielleicht als sympathische Macke anerkannt haben, kann sich schnell als ein großer Streitpunkt entwickeln. Wenn bei Ihnen plötzlich regelmäßig die Socken des anderen da liegen, wo sie nicht hingehören, kommt rasch Unmut auf. Aber das muss nicht sein!
 

Nach Fernbeziehung zusammenziehen: Kommunikation und Kompromisse

Der einzige Weg, um unerwünschte Streitigkeiten zu umgehen, liegt in einer intensiven Kommunikation. Reden Sie mit Ihrem Partner über die bevorstehende Nahbeziehung. Klären Sie sich gegenseitig über Ihre Vorlieben und Abneigungen auf. Gehen Sie auch auf Ihre individuellen Eigenheiten ein. Jeder hat Ecken und Kanten, aber das muss kein Problem sein. Wichtig ist, dass Sie sich ganz genau mit allen Vor- und Nachteilen einer Nahbeziehung auseinandersetzen und einen gemeinsamen Weg finden.

Generell gilt: Seien Sie immer ehrlich zu sich selbst und zu Ihrem Partner, dann entgehen Sie vielen Streitpunkten und können die neue Erfahrung der Nähe zu Ihrem Partner uneingeschränkt genießen, wenn Sie nach der Fernbeziehung zusammenziehen.

Sie haben Fragen? Dann schreiben Sie an redaktion@edarling.de

Bewertungen insgesamt: 893
Bewertung:
Bewertung für diesen Artikel. "Nach einer Fernbeziehung zusammenziehen: Wie gelingt die neue Nähe?". Durchschnitt: 3.18 von 5 basierend auf 893
Kommentare