von eDarling Redaktion
18167

Vier Tipps, wie Sie sich taktvoll von Ihrem Partner trennen

Sich richtig trennen: Frau schaut traurig, weil Freund wütend Schluss macht
Sich vom Partner zu trennen, läuft in den seltensten Fällen schmerzfrei ab. Weder die Entscheidung dazu noch die Durchführung sind einfach. Doch wie können Paare sich auf faire Art und Weise trennen? Was sollten sie unbedingt vermeiden?

 

1. Das persönliche Gespräch

Suchen Sie das Gespräch unter vier Augen, wenn Sie sich dazu entschieden haben, sich von Ihrem Partner zu trennen. Egal, wie lange oder kurz Ihre Beziehung gedauert haben mag – Ihr Partner verdient eine persönliche Aussprache.

Beide Partner können so mit der gemeinsamen Vergangenheit besser abschließen und quälende Fragen sofort beantwortet bekommen. Eine Beziehung über SMS, E-Mail oder Brief zu beenden bedeutet, sich dieser Verantwortung zu entziehen.
 

2. Ehrlichkeit und Sachlichkeit

Bleiben Sie während des Gesprächs sachlich und verzichten Sie auf Vorwürfe. Diese machen die Situation nur unangenehmer und erschweren den Kontakt nach der Trennung. Am besten formulieren Sie Ich-Botschaften an Ihren Partner, um mögliche Kränkungen oder Eskalationen zu vermeiden. Sagen Sie beispielsweise lieber „Ich habe mich einsam gefühlt!“ als „Du hattest nie Zeit für mich“.

Seien Sie genauso ehrlich Ihrem Partner gegenüber, wie Sie es auch von ihm erwarten würden und vertrösten Sie ihn nicht auf einen möglichen Neustart nach einer Beziehungspause. Geben Sie ihm ohne Missverständnisse zu verstehen, dass die Beziehung beendet ist.

Wenn Sie sich nicht klar äußern, könnten Sie Ihrem Partner falsche Hoffnungen machen. Falls Sie sich trennen, weil es eine neue Liebe in Ihrem Leben gibt, sollten Sie das Ihrem Partner nicht verschweigen. Denn es ist für ihn viel schmerzhafter, das durch Freunde und Bekannte zu erfahren als direkt von Ihnen.
 

3. Die Reaktionen des Partners

Selbst wenn der Partner vorgewarnt wurde, kann ihn Ihr Entschluss, sich zu trennen, dennoch überraschen. Möglicherweise lässt er sich nichts anmerken und reagiert sehr gefasst auf die Situation. Umgekehrt ist auch ein emotionaler Ausbruch denkbar. Häufig ist dem Partner die Endgültigkeit der Entscheidung noch nicht ganz klar und er benötigt Zeit, um seine Gefühle zu verarbeiten. Geben Sie auf jeden Fall seinen Gefühlen Raum und akzeptieren Sie diese.
 

4. Sich trennen - Zeit zur Verarbeitung

Versuchen Sie, Ihren Partner nicht direkt nach der Trennung zu kontaktieren, selbst wenn Sie gerne eine Freundschaft mit ihm führen möchten. Beide Seiten sollten sich Zeit nehmen, um die Vergangenheit zu verarbeiten und die Wunden heilen zu lassen. Sie könnten einen Zeitpunkt vereinbaren, an dem Sie sich das nächste Mal treffen, beispielsweise eine Veranstaltung zwei oder drei Monate nach der Trennung.

In jedem Fall wird eine Trennung Schmerzen bereiten, egal wie Sie vorgehen. Jedoch können Sie durch einen respektvollen Umgang mit dem Partner zu tiefe Wunden vermeiden. Die Trennung ist schließlich die letzte Situation, in der Sie sich als Paar gegenüberstehen, und somit auch der letzte Eindruck, den Ihr Partner von Ihnen behalten wird.

Sie haben Fragen? Dann schreiben Sie an redaktion@edarling.de

Bewertungen insgesamt: 897
Bewertung:
Bewertung für diesen Artikel. "Vier Tipps, wie Sie sich taktvoll von Ihrem Partner trennen". Durchschnitt: 2.96 von 5 basierend auf 897
Kommentare