von eDarling Redaktion
31993

Die Schwiegereltern - Tipps für das erste Treffen

Schwiegereltern in Spe - Paar ist sich einig
Sie sind seit einer Weile mit Ihrem neuen Partner zusammen und alles läuft gut. Eigentlich könnten Sie Ihr junges Glück jetzt erst einmal in vollen Zügen genießen, wäre da nicht noch eine Kleinigkeit: Das erste Treffen mit den Eltern Ihres Partners steht noch bevor!

 

Kennen Sie diese Situation? Ihre Beziehung ist noch frisch und Sie sind bis über beide Ohren verliebt. Inzwischen kennen Sie das Lebensumfeld Ihres Partners, seine Hobbys und Interessen und auch seinen Freundeskreis. Und dann plötzlich fällt er, der Satz, der Ihnen den kalten Schweiß auf die Stirn treibt: „Schatz, am Sonntagnachmittag sind wir bei meinen Eltern eingeladen!“

Jetzt heißt es Ruhe bewahren und einen Blick auf unsere Checkliste für das erste Zusammentreffen werfen. Denn auch bei den Schwiegereltern in spe wird meist nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird.
 

Reden ist Silber …

Natürlich sollen Sie mit den Eltern Ihres Partners reden. Reden Sie über das Wetter, das Essen und gemeinsame Interessen. Führen Sie freundlichen, herzlichen und vor allem höflichen Smalltalk. Vermeiden Sie aber unbedingt sehr persönliche Themen wie das Einkommen, Ex-Partner oder Ihren Kinderwunsch und Themen mit hohem Konfliktpotenzial wie z. B. Politik. Bereiten Sie sich am besten im Vorfeld auf das Treffen vor. Fragen Sie Ihren Partner, worüber sich seine Eltern gerne unterhalten, und legen Sie sich einige unverfängliche Themen zurecht, auf die Sie notfalls zurückgreifen können, sollte das Gespräch in eine Richtung verlaufen, die Ihnen unangenehm ist. Gelingt es Ihnen dennoch nicht, ein pikantes Thema abzuwenden, lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen. Bleiben Sie in jedem Fall sachlich und unverbindlich und ziehen Sie, wenn nötig, die Notbremse. Ein höflich geäußertes „Darüber möchte ich jetzt lieber nicht sprechen“ ist besser als sich in ein Gespräch zu verstricken, das keinen guten Ausgang nehmen kann.
 

Papas Prinzessin und Mamas ganzer Stolz

Die Beziehung zwischen Mutter und Sohn bzw. zwischen Vater und Tochter ist meist besonders innig. Das hat zur Folge, dass Väter oft den Freund der Tochter und Mütter die Freundin des Sohnes als Konkurrenz betrachten. Der Partner des eigenen Kindes wird daher gerne auf die Probe gestellt.

Die zukünftige Schwiegermutter nimmt die Freundin des Sohnes nicht selten mit Fragen wie: „Können Sie denn auch kochen?“ ins Kreuzverhör. Damit will sie zum einen prüfen, ob der Sohn in seiner neuen Beziehung ebenso gut umsorgt wird wie bei ihr. Zum anderen sucht sie aber auch die Bestätigung dafür, dass dies gar nicht der Fall sein kann.

Der zukünftige Schwiegervater dagegen will seine groß gewordene kleine Prinzessin vor anderen Männern beschützen. Jeder Partner der Tochter birgt schließlich das Potenzial, sie eines Tages zu enttäuschen.

In solchen Fällen heißt es abwarten und (Schwiegermutters) Tee trinken. Nehmen Sie kleine Spitzen nicht persönlich und lassen Sie sich unter keinen Umständen provozieren. Ist man erst einmal miteinander warm geworden, verfliegen die schwiegerelterlichen Bedenken meist von ganz allein.
 

Kleider machen Leute

Der erste Eindruck zählt – und der wird nun einmal an der äußeren Erscheinung festgemacht. Die Kleiderfrage spielt also beim ersten Treffen mit den Eltern des Partners eine wichtige Rolle.

Zu beachten ist, dass es sich bei dieser Begegnung weder um einen Staatsempfang noch um eine Strandparty handelt. Smoking und Abendkleid dürfen also im Schrank bleiben, ebenso aber auch allzu legere Kleidung. Finden Sie, am besten nach Rücksprache mit Ihrem Partner, einen angemessenen Mittelweg.

Wichtig: Wählen Sie auf jeden Fall ein Outfit, in dem Sie sich wohlfühlen. Haben Sie das Gefühl, sich verkleidet zu haben, werden Sie sich während des Treffens nicht entspannen können und bei den Schwiegereltern in spe einen verkrampften und unsicheren Eindruck hinterlassen.

Was Schmuck oder Make-up der angehenden Schwiegertochter angeht, gilt generell: Weniger ist mehr! Große Ohrringe und grelle Farben können Angriffsflächen bieten und bleiben beim ersten Zusammentreffen am besten zuhause. Schminken Sie sich stattdessen dezent und tragen Sie nicht zu viel Schmuck.

Ein gepflegtes und dezentes Äußeres wird Ihnen auf jeden Fall den Start erleichtern.
 

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft

Paartherapeut Mathias Jung1 empfiehlt für den guten Einstieg, den zukünftigen Schwiegereltern beim ersten Besuch ein kleines Mitbringsel zu überreichen. Das kann der obligatorische Blumenstrauß sein oder ein persönliches Geschenk. Besprechen Sie aber unbedingt vorher mit Ihrem Partner, was seinen Eltern gefallen könnte. Manchen Menschen ist es auch unangenehm, Geschenke anzunehmen. Wenn dies bei seinen Eltern der Fall ist, wird Ihr Partner Ihnen das mitteilen. In diesem Fall ist von einem Gastgeschenk natürlich abzusehen.

Wichtig: Zu große Mitbringsel könnten prahlerisch wirken. Beschränken Sie sich daher unbedingt auf kleine Aufmerksamkeiten!

Gute Vorbereitung ist, wie so oft, auch für das erste Treffen mit den Schwiegereltern in spe das A und O. Beziehen Sie vor allem auch Ihren Partner in Ihre Planung mit ein und stellen Sie ihm Fragen zu seinen Eltern. Schließlich kennt er sie besser als jeder andere.

Unser Tipp: Geraten Sie nicht in Panik! Die Eltern Ihres Partners sind auch nur Menschen, und selbst wenn die Chemie zwischen Ihnen nicht gleich stimmt, machen Sie sich keine Sorgen: Erstens kann sich das noch ändern und zweitens sind Sie schließlich mit Ihrem Partner zusammen und nicht mit seinen Eltern!

 

Ihre Bewertung Bewertungen insgesamt: 1052
Bewertung:
Bewertung für diesen Artikel. "Die Schwiegereltern - Tipps für das erste Treffen". Durchschnitt: 3.10 von 5 basierend auf 1052
Kommentare