von eDarling Redaktion
6435

Weihnachten, alleinerziehend? Tipps für ein fröhliches Fest

Weihnachten alleinerziehend: Frau packt Geschenk aus
Streit um Umgangsregelungen, Geldsorgen, Stress – besonders für Alleinerziehende bietet Weihnachten eine Fülle von Herausforderungen. Doch, keine Panik! Wir haben die besten Tipps für Sie zusammengestellt, damit Weihnachten auch als Single mit Kind zum Fest der Liebe wird.

Weihnachten: Kuscheln bei Kerzenschein, Glühwein und Geschenke an die Liebsten. Ob im Fernsehen, im Freundeskreis oder in der festlich geschmückten Stadt - überall werden Sie mit dem Idealbild eines idyllischen Familienfestes konfrontiert.

Das Vorbild der glücklichen Vater-Mutter-Kind-Familie kann nerven und frustrieren, wenn Sie alleinerziehend sind. Lassen Sie sich dennoch nicht unterkriegen! Mit ein wenig Planung und Kreativität erleben Sie ein wunderbares Fest jenseits der gängigen Klischeevorstellungen.
 

Regeln Sie frühzeitig den Umgang

Nach Trennung oder Scheidung gibt es gerade für die wichtigsten Festtage einige Regelungen mit dem anderen Elternteil Ihres Kindes zu treffen. Sprechen Sie diese Frage daher möglichst frühzeitig an. Vielleicht haben Sie wieder eine freundschaftliche Beziehung mit Ihrem Ex-Partner aufgebaut und können Sich gut einigen. Sie könnten dann etwa vereinbaren, dass Sie mit Ihrem Kind an Heiligabend und am zweiten Weihnachtstag feiern, es den ersten Weihnachtstag aber beim anderen Elternteil verbringt.

Denken Sie in jedem Fall an Ihr Kind und fragen Sie, was es will. Wenn es etwa den Heiligabend einmal bei Ihrem Ex-Partner erleben möchte, dann ermöglichen Sie das doch ausnahmsweise – auch, wenn das bedeutet, dass Sie am 24. Dezember nicht mit Ihrem Kind feiern.
 

Weihnachten alleinerziehend - Gefahr doppelter Geschenke

Neben der Frage des Umgangs sind Geschenke ein anderer heikler Punkt bei Alleinerziehenden. Wenn Sie für Ihr Kind die Hauptbeziehungsperson sind, kann es nämlich leicht vorkommen, dass Ihr Ex-Partner seine fehlende Anwesenheit mit teuren Geschenken ausgleichen will. Klären Sie daher diese Frage vorab und vereinbaren Sie ein Maximalbudget. Bei der Gelegenheit sprechen Sie auch gleich Ihre Geschenkideen ab. Sonst liegen zuletzt zwei Fahrräder unterm Weihnachtsbaum und Streit ist vorprogrammiert.
 

Kein Geld, keine Geschenke?

Ihr Kind will unbedingt die neueste Spielekonsole, Sie haben aber nicht das nötige Geld? Versuchen Sie, schon vor dem Weihnachtsfest kleinere Beträge für Geschenke zurückzulegen. Alternativ können Sie auch mit den Großeltern oder anderen Erwachsenen aus Ihrem Familien- und Freundeskreis zusammenlegen.

Neben den Absprachen und Weihnachtsvorbereitungen sollten Sie nicht vergessen, auch auf sich selbst Acht zu geben. So kann es in der stressigen Vorweihnachtszeit sinnvoll sein, dass Sie sich einen Babysitter organisieren und einfach einmal eine Massage genießen.
 

Unvergessliche Erinnerungen für Ihr Kind

Dabei kommen Ihnen vielleicht auch gute Ideen für die Entwicklung von eigenen Weihnachtsritualen. Diese sind wichtig, weil sie den Festtagen eine Struktur geben und meist unvergessliche Erinnerungen für Ihr Kind schaffen.

Natürlich können Sie auf ihre Familientraditionen zurückgreifen und zusammen Plätzchen backen, den Baum schmücken oder das Krippenspiel in der Kirche besuchen. Doch warum keine neuen Wege gehen? Wie wäre es denn zum Beispiel, sich mit anderen Alleinerziehenden und deren Kindern zur Bescherung und Spielen zu treffen. So wird „Weihnachten alleinerziehend“ zu einem Aufhänger für eine lustige, gesellige Feier mit Gleichgesinnten.

Teuer und kompliziert müssen die Rituale auch gar nicht sein – seien Sie einfach kreativ. Basteln Sie etwa einen eigenen Adventskalender und fiebern so mit Ihrem Kind schon wochenlang auf das große Fest hin. Oder beziehen Sie Ihren Nachwuchs in die Dekorations- oder Essensfragen für Heiligabend ein. Seien Sie offen für dessen Ideen und lassen Sie sich überraschen.
 

Weihnachten alleinerziehend mal anders

Wenn Ihnen die Festtage trotz all unserer Tipps mit den ganzen Verwandtenbesuchen und Verpflichtungen aber doch zu hektisch sind, machen Sie einfach einen Kurzurlaub. Alleinerziehend an Weihnachten wird dann zu einer einzigartigen Erfahrung, wenn Sie das Fest mit Ihrem Kind etwa auf einer verschneiten Almhütte feiern oder an exotischen Orten fremde Weihnachtsbräuche erkunden.

Falls Ihr erstes Weihnachten ohne einen Partner an Ihrer Seite ansteht, schauen Sie nach vorn. Schon wenige Tage nach dem Christfest beginnt das Neue Jahr - der ideale Zeitpunkt für gute Vorsätze und einen Neuanfang. Wenn Sie sich dann entschließen, die Partnersuche wieder aktiv anzugehen, feiern Sie nächstes Weihnachten vielleicht schon mit einem neuen Partner.

 

Sehnen Sie sich nach einem neuen Partner? Dann beginnen Sie jetzt, Ihr Glück für das neue Jahr zu suchen!

Weihnachten alein muss nicht sein - registrieren Sie sich jetzt!

 

Sie haben Fragen? Dann schreiben Sie an redaktion@edarling.de

Bewertungen insgesamt: 784
Bewertung:
Bewertung für diesen Artikel. "Weihnachten, alleinerziehend? Tipps für ein fröhliches Fest". Durchschnitt: 3.19 von 5 basierend auf 784
Kommentare