von Tasja Bäuerle
965

Dos and Don‘ts für Singles auf Hochzeiten – Sven Heidorn im Interview

Sven Heidorn von hochzeit.com
Verliebte Paare, besorgte Blicke, einsame Momente: Hochzeiten sind für Singles schwer zu ertragen, wenn ihr Liebesglück in weiter Ferne liegt. Zusammen mit Experte Sven Heidorn gehen wir diesem Phänomen auf den Grund: Wie überleben Singles die Hochzeitssaison? Und welche No-Gos sollten Alleinstehende auf keinen Fall begehen?

Unsere aktuelle Studie unter mehr als 1.000 eDarling-Mitgliedern1 zeigt, dass die Vorstellung der eigenen Traumhochzeit der jüngeren Generation zwischen 18 und 29 stark durch Filme und Serien beeinflusst wird. Traditionelle Werte der Familie spielen im Vergleich zur älteren Generation ab 45 Jahren kaum noch eine Rolle. Herr Heidorn, in der Redaktion von hochzeit.com beschäftigen Sie sich täglich mit den aktuellen Hochzeitstrends: In welcher Form spiegeln sich die neuen medialen Einflüsse in diesen Trends wieder?

Die oftmals sehr pompösen Hochzeiten aus Filmen und dem TV spielen bei vielen Paaren eine wichtige Rolle. Ähnlich wie bei den Kleidungsstilen vieler Promis orientieren sich nämlich auch normale Brautpaare zum Teil an Hochzeiten, die in Hollywoodstreifen zu sehen sind. Diese Hochzeitstrends beinhalten demnach die Einflüsse aus den USA, wie zum Beispiel mehrstöckige Hochzeitstorten, eine Musikband oder auch einen Fahrservice für das Paar und die Gäste sowie professionelle Filmaufnahmen.

Könnte man sogar sagen, dass die medialen Einflüsse unrealistische Vorstellungen einer Hochzeit schüren und so häufiger zu Enttäuschung führen?

Selbstverständlich. Da vor allem die Filme aus den Vereinigten Staaten populär sind, wo die Verbraucher im Schnitt 31.216 US-Dollar exklusive der Hochzeitsreise und damit allgemein viel mehr Geld als die Deutschen ausgeben, können einige pompöse Details von den Paaren hierzulande nicht adaptiert werden, da das entsprechende Budget nicht zur Verfügung steht. Dies kann unter Umständen tatsächlich zu einer Enttäuschung führen, was die geplante Traumhochzeit betrifft.

Die Studie zeigt ebenfalls, dass sich Singles auf Hochzeiten häufig unwohl fühlen. Mit 33 Prozent ist es für die meisten Singles am schwierigsten, wenn sie an einen Tisch mit anderen Paaren gesetzt werden. Haben Sie gute Tipps für Singles, durch die sie sich auf Hochzeiten wohler fühlen könnten?

Singles sollten auf Hochzeiten, genau wie im Alltag, vor allem selbstbewusst auftreten und sich nicht vom Alleinsein deprimieren und herunterziehen lassen. Außerdem ist es auch immer eine gute Idee als Single einen guten Freund mitzunehmen und die Begleitung offen vorzustellen. Das Brautpaar sollte im Vorfeld jedoch stets gefragt werden, ob dies denn auch gewünscht ist.

Abgesehen von der Tischordnung – inwiefern können Gastgeber ihren Single-Gästen das Leben auf der Hochzeit vereinfachen?

Als Hochzeitspaar bietet es sich bei guten Single-Freunden an, dass andere gemeinsame Freunde der alleinstehenden Gäste eingeladen werden. Somit entstehen gute Unterhaltungen und die typischen Paar-Themen nehmen nicht überhand. Stehen diese jedoch nicht zur Verfügung, so können beispielsweise auch abwechslungsreiche Hochzeitsspiele geplant werden, die die Stimmung auflockern.

Denken Sie, dass eine Hochzeit für Single-Gäste eine gute Gelegenheit ist, um andere Singles kennenzulernen? Dürfen Singles eventuell sogar ihren aktuellen Schwarm / ihr Date mit zur Hochzeit bringen?

Hochzeiten stellen eine sehr gute Möglichkeit dar, um andere Singles kennenzulernen. Ganz bestimmt sind dort nämlich auch andere Alleinstehende unterwegs, wobei sich zuhauf Gesprächsthemen finden sollten. Das Flirten ist demnach erlaubt und sogar sehr empfehlenswert. Der neue Partner kann, wie bereits beschrieben, nach Klärung mit dem Brautpaar mitgebracht werden. In diesem Zusammenhang bietet es sich jedoch an, dass Sie den Partner bereits besser kennen und einen noch unbekannten Schwarm besser nicht mitbringen. Hinterlässt dieser nämlich aufgrund seines negativen Verhaltens einen unangenehmen Eindruck, so kann dies auf Sie zurückfallen.

Welchen Fauxpas dürfen Single-Gäste auf einer Hochzeit ihrer Meinung nach auf keinen Fall begehen?

Als deprimierter Single sollten Sie nicht für einen potenziellen Stimmungskiller sorgen und schlechte Laune verbreiten. Stattdessen können Sie unangenehmen Fragen auch charmant aus dem Weg gehen und sich dennoch an interessanten Themen beteiligen. Außerdem ist es ratsam, dass alkoholische Getränke in Maßen serviert werden. Gleiches gilt für allzu offensive Flirtversuche bei bereits vergebenen Hochzeitsgästen.


Vielen Dank für das Interview!

 

Ihre Bewertung Bewertungen insgesamt: 85
Bewertung:
Bewertung für diesen Artikel. "Dos and Don‘ts für Singles auf Hochzeiten – Sven Heidorn im Interview". Durchschnitt: 2.94 von 5 basierend auf 85
Kommentare