Signale der Körpersprache: Sieben Zeichen für die Liebe

Liebe fängt mit einem Lächeln an (1/7)

Sie gehen mit Ihrer neuen Bekanntschaft schon länger aus und möchten wissen, ob er oder sie verliebt ist? Die Sprache des Körpers Ihres möglichen Partners verrät Ihnen mehr. Die Signale der Körpersprache bei Verliebten sind allerdings nicht immer leicht zu deuten. Zu den eindeutigsten Zeichen von Sympathie zählt ein Lächeln. Wenn Sie diese Geste erwidern, wird Sie Ihre Bekanntschaft als offenen und herzlichen Menschen wahrnehmen.

 

Auf der nächsten Seite: Ein Blick sagt mehr als tausend Worte

Ein Blick sagt mehr als tausend Worte (2/7)

Ihre Bekanntschaft sieht Ihnen gern in die Augen, hält den Blickkontakt auch länger und macht Ihnen Komplimente? Dann haben Sie Eindruck hinterlassen! Regelmäßiger Augenkontakt ist ein gutes Zeichen für Verliebtheit. Allerdings sollten Sie fehlenden Blickkontakt nicht sofort negativ bewerten. Möglicherweise ist Ihr Gegenüber ein schüchterner Typ und traut sich nicht, Ihnen in die Augen zu schauen.

 

Auf der nächsten Seite: Achten Sie auf Signale der Körpersprache!

Achten Sie auf Signale der Körpersprache! (3/7)

Sie treffen sich in einem gemütlichen Café, um sich näher kennenzulernen und Ihr Partner lehnt sich öfter zu Ihnen rüber? Sollte er oder sie allerdings die Arme vor der Brust verschränken, zeugt dies von mangelndem Interesse. Dies ist eines der deutlichsten Zeichen, die Abneigung signalisieren. Ist die Körperhaltung Ihres Gegenübers jedoch offen und Ihnen zugeneigt, können große Gefühle im Spiel sein.

 

Auf der nächsten Seite: „Erzähl mir von dir!“

„Erzähl mir von dir!“ (4/7)

Es ist das wohl deutlichste Signal von Zuneigung. Ihr Gegenüber möchte mehr von Ihnen erfahren, fragt Sie nach Ihrem Leben und erzählt nicht pausenlos nur von sich? Sie sollten im Gegenzug auch nach den Interessen des anderen fragen, um Ihre Begeisterung und Zuneigung zu signalisieren.


Auf der nächsten Seite: Essen, Kaffee, Beziehung? 

Essen, Kaffee, Beziehung? (5/7)

Ihr möglicher Partner hat nach Ihrem Treffen keine ganze Woche mit dem ersten Anruf gewartet und Sie schon bald danach zu einem Candlelight-Dinner in einem gemütlichen Restaurant eingeladen? Sie haben gute Karten! Kaum jemand würde einen Menschen, der ihn nicht interessiert, zum Essen oder auf einen Kaffee einladen. Vielleicht wird ja bald mehr aus ihrer noch lockeren Beziehung?

 

Auf der nächsten Seite: Signale der Körpersprache: Berührungen

Signale der Körpersprache: Berührungen (6/7)

Ihr Date legt öfter einmal den Arm um Sie oder berührt Ihre Hand? Auch wenn Sie denken, diese Bewegungen sind rein zufällig und haben nichts zu bedeuten, könnten sie ein Signal der Zuneigung sein. Achten Sie auf dezente Berührungen, denn auch bei dieser Art der Körpersprache können Sie mehr über die Gefühle Ihres Bekannten erfahren.

 

Auf der nächsten Seite: Kleine Unsicherheiten, große Gefühle!

Kleine Unsicherheiten, große Gefühle! (7/7)

Möglicherweise haben Sie sich schon gefragt, was es zu bedeuten hat, dass Ihre Bekanntschaft sich mitten im Gespräch durchs Haar fährt oder die Lippen aufeinander presst. Machen Sie sich keine Sorgen! Diese kleinen Bewegungen, die er oder sie oft wiederholt, zeugen von Aufregung und Unsicherheit. Sie dürfen sich ruhig geehrt fühlen, schließlich sind Sie der Auslöser für die Aufregung Ihres Gegenübers.

 

Lesen Sie auch: Fünf Tabus bei der ersten Verabredung

Kommentare

genial...