von eDarling Redaktion
10482

Interview mit Winnie Maria Lechtape: „Wie kommen 101 rote Rosen auf den Eiffelturm?“

Winnie Lechtape
Blumen sprechen mehr als tausend Worte, sind zu jedem Anlass passend und Frauen können nie genug von Ihnen bekommen. Aber wie sieht es bei Männern aus? Freuen die sich auch über Blumen? Sind Blumen überhaupt noch romantisch oder geraten Sie immer mehr in Vergessenheit? Um unseren Wissensdurst zu befriedigen haben wir einfach nachgefragt und zwar direkt an der Quelle. Winnie Lechtape ist die Leiterin der Unternehmenskommunikation des Blumenversands Fleurop und sowohl für die interne als auch externe Kommunikation des Unternehmens verantwortlich. Heute steht Sie für uns Rede und Antwort.

 

Frau Lechtape, Sie sind für die Unternehmenskommunikation von Fleurop verantwortlich. Sagen Sie uns doch bitte kurz, womit Sie sich dort genau beschäftigen.

„Ich bin sowohl für interne als auch für externe Kommunikation verantwortlich, d. h. ich betreue unser Fleurop-Magazin, das unseren rund 8.000 Partnergeschäften vorbehalten ist, genauso wie unser Kundenmagazin Fleurop-Feelings. Außerdem bin ich als Sprecherin des Unternehmens für Presseanfragen zuständig.“

 

Sind Blumen noch immer ein beliebtes Geschenk? Wer bestellt Blumen und zu welchen Anlässen?

„Blumen sind nach wie vor ein sehr beliebtes Geschenk, einfach weil sich jeder darüber freut! Deswegen liegt man mit Blumen zu den verschiedensten Anlässen immer richtig. Sei es im privaten Bereich, bei Einladungen zum Essen, zu Geburtstagen, zum Hochzeitstag oder genauso im Geschäftsleben zu Firmenjubiläen oder als Aufmerksamkeit für Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter. Der häufigste Anlass für ein Blumenpräsent ist nach wie vor der Geburtstag. Daneben wird der Fleurop-Service zum Valentinstag, zum Muttertag und zu Weihnachten überdurchschnittlich stark genutzt. “

 

Seine Gefühle durch die Blume auszudrücken, war bereits in vergangenen Zeiten eine schöne Geste. Die Rose ist wohl die einzige oder bekannteste Blume, die in der Blumensprache jedem ein Begriff ist. Wie sieht es mit der Bedeutung von Flieder oder Enzian aus? Verstehen die Menschen heutzutage noch die Sprache der Blumen?

„Ich denke, dass Blumen heutzutage eher nach Persönlichkeit, Anlass und eigenem Geschmack ausgesucht werden. Die einen lieben Rosen, die anderen Lilien und wieder andere Nelken oder Gerbera. Letztendlich kann man mit Blumen so viel Verschiedenes zum Ausdruck bringen: Ob „Ich liebe Dich“, „Ich danke dir“, „Ich vermisse Dich“ oder „Verzeih mir“ – was zählt, ist doch die Geste an sich. “

 

Eine einzelne Blume, ein Strauß, ein Gesteck oder vielleicht doch lieber gar keine Blumen? Was würden Sie für das erste Date empfehlen?

„Für das erste Date würde ich nicht mit einem riesigen Strauß roter Rosen aufwarten. Eine einzelne Rose oder ein bunter Strauß mit Blumen der Saison sind unaufdringlich und überfordern das Gegenüber nicht gleich.“

 

Kann man auch Männern Blumen schenken? Welche Blumen schenkt man Männern am besten?

„Klar, auch Männer freuen sich über Blumen und reagieren spontan mit einem Lächeln, wenn sie Blumen betrachten, das ist sogar wissenschaftlich bewiesen. Bei www.fleurop.de wird z. B. sehr gerne das „Herrengedeck“ bestellt, ein Gesteck mit drei Flaschen Bier diverser Marken, dekoriert mit bunten Blumen und Zweigen der Saison.“

 

Was war der romantischste Auftrag, den Sie bei Fleurop erlebt haben?

„Oh je, via Fleurop wurden schon so viele romantische Aufträge abgewickelt. Da weiß ich gar nicht, welche Geschichte ich zuerst erzählen sollte, vielleicht diese hier: Nach 10 Jahren glücklicher Beziehung wollte ein junger Mann seiner Freundin endlich einen Heiratsantrag machen. Mit dem Ring und 101 roten Rosen sollte sie auf dem Eiffelturm über den Dächern von Paris überrascht werden. Wie aber kommen 101 langstielige, rote Rosen heimlich auf den Eiffelturm? Da konnte natürlich nur Fleurop helfen. Als die beiden Verliebten auf der Aussichtsplattform ankamen, wartete dort bereits der Fleurop-Bote. Auf ein Handzeichen des Antragstellers hin übergab er den riesigen Strauß an die vollkommen überraschte Auserwählte. Ihr Freund holte den Ring hervor und stellte die allesentscheidende Frage. Der Mann schrieb später in einem Dankesschreiben an Fleurop, das dies der schönste Moment in seinem Leben gewesen sei.“

 

Würden Sie unseren Lesern noch gerne etwas auf den Weg geben?

„Ich wünsche Ihren Lesern, dass sie alle ihren Traumpartner fürs Leben finden! Blumen können dabei helfen, denn sie sind die schönsten Botschafter großer Gefühle.“

Mehr Informationen zu Fleurop erhalten Sie hier: www.fleurop.de
E-Mail: info@fleurop.de

Dieses Interview wurde schriftlich durchgeführt.

Bewertungen insgesamt: 805
Bewertung:
Bewertung für diesen Artikel. "Interview mit Winnie Maria Lechtape: „Wie kommen 101 rote Rosen auf den Eiffelturm?“". Durchschnitt: 3.02 von 5 basierend auf 805
Kommentare