von eDarling Redaktion
10097

Hilfe, beim Ansprechen bekomme ich kein Wort heraus!

Ansprechen: Frau flirtet mit Mann
Manchmal wundern Sie sich wirklich über sich selbst: Eigentlich fühlen Sie sich als sehr kommunikative, selbstsichere Person, die alles andere als auf den Kopf gefallen ist. Aber wenn es darum geht, jemanden anzusprechen, sehen Sie plötzlich rot. Wieso ist das so? Muss das so sein? Und: Wie hört es auf?

Guten Morgen, liebe Sorgen

Ein neuer Morgen. Wie jeden Tag begegnen Sie dem sympathisch wirkenden Mann in der U-Bahn auf dem Weg zur Arbeit. Sie lächeln, nicken sich zu und… steigen aus. Ihn ansprechen? Das wäre zwar schön, aber irgendwie trauen Sie sich nicht.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass es anfangs Überwindung kostet, jemanden anzusprechen, der Ihnen gefällt, aber vollkommen fremd ist. Sie sind auch nicht die einzige Person, der es so geht.

Überlegen Sie doch nur: Aus dem Lächeln in der U-Bahn spricht eventuell ebenfalls Interesse bei Ihrem Gegenüber. Wieso spricht er Sie dann nicht an? Es ist nie leicht, den ersten Schritt zu machen. Aber Sie werden sehen, es lohnt sich!
 

Jemanden ansprechen: Was hindert Sie daran?

Was ist es eigentlich, dass Sie zögern lässt, mit dem Anderen in Kontakt zu treten? Vermutlich sind es Ihre Erwartungen, die Ihnen einen Strich durch die Rechnung machen. Wenn sich vor dem eigentlichen Ansprechen in Ihrem Kopf schon der Gedanke verbreitet, abgewiesen zu werden, ist es natürlich, dass Sie gehemmt sind. Wenn Sie bei jedem Kontaktversuch schon an die große Liebe denken, wird Sie wohl dasselbe Schicksal ereilen. Dabei ist die Angst, die Sie vor dem Ansprechen haben, eine ganz natürliche Schutzfunktion.
 

Ansprechen leicht gemacht?!

Aber wie gelingt es Ihnen nun, Ihre Gedanken zu überlisten? Es ist wie beim Kochen: Alles erfordert Übung. Die erste Speise zu Ihrer Zufriedenheit zuzubereiten, ist nicht unbedingt einfach. Aber je mehr Stunden Sie in der Küche verbringen, umso leichter geht es Ihnen von der Hand. Darum empfiehlt sich Folgendes: Versuchen Sie es doch zunächst mit Eierkuchen, als gleich mit dem Sonntagsbraten anzufangen. Je mehr Sie lernen, umso näher kommen Sie dem Traumgericht.

Unser Tipp: Üben Sie, mit Menschen in Kontakt zu treten – in allen Situationen und Lebenslagen, etwa mit der alten Dame im Supermarkt, dem Arbeitskollegen am Kopierer oder dem Sitznachbarn im Bus. Wenn Sie dann einen Menschen sehen, den Sie gerne näher kennenlernen möchten, wird Ihnen das Ansprechen viel leichter fallen.
 

Fördern Sie Ihr Selbstvertrauen!

Wieso haben Sie eigentlich die Befürchtung, sich zu blamieren oder abgewiesen zu werden? Sind Sie nicht ein liebenswerter und humorvoller Mensch? Wenn Sie jemanden ansprechen möchten, brauchen Sie das nötige Selbstbewusstsein.

Erinnern Sie sich an das Beispiel: Bei Ihren ersten Küchenexperimenten nutzen Sie nur Salz und Pfeffer, um Ihrem Essen die nötige Würze zu geben. Aber mit wachsender Erfahrung werden Sie Ihre Gerichte nicht nur mit pfeffriger Note verfeinern, sondern vielleicht auch mit dem Geschmack von süßem Honig oder aufregendem Chili. Sie lassen sich überraschen, wie es schmeckt – auch das erfordert Selbstvertrauen.

Unser Tipp: Machen Sie sich die Maxime „Was kann schon passieren?“ zu Eigen. Das Ansprechen anderer Menschen wird Ihnen dann viel leichter fallen. Sie werden nicht im Boden versinken, Ihr Kopf wird nicht platzen und Ihr Gegenüber wird Sie auch sicher nicht auslachen.
 

Mut fassen und ansprechen

Im Grunde genommen ist es keine Herausforderung, jemanden anzusprechen. Sie wollen in diesem Moment keinen Roman schreiben, keine Brücke konstruieren oder den Nobelpreis für Chemie gewinnen. Eigentlich haben Sie alles, was Sie brauchen: Ihren Wunsch und Ihre Stimme. Die Zutaten liegen vor Ihnen, sie müssen Sie nur noch einsetzen. Vielleicht wird es ein wohlschmeckendes Gericht, möglicherweise wird es auch ungenießbar. Aber es wird vor allem eins – interessant!

Unser Tipp: Wenn Sie jemanden ansprechen, eröffnen sich Ihnen viele Möglichkeiten. Sie kommen vielleicht mit einem sympathischen Menschen ins Gespräch – eventuell entwickelt sich sogar mehr daraus, eine Freundschaft oder sogar eine Partnerschaft. Auch wenn Sie nicht auf einer Wellenlänge sind: Was soll’s? Sie haben sich überwunden und eine neue Erfahrung gemacht.
 

Aber, was sagen?

Wenn Sie sich entscheiden, jemanden anzusprechen, ist es fast egal, was Sie sagen – der Andere wird sich über Ihr Interesse freuen. In Ihrer Küche versuchen Sie mit der Zeit auch immer ausgefallenere Kombinationen. Ein bodenständiger Kartoffelauflauf ist sehr lecker, aber wieso nicht ein traditionelles Gericht mit orientalischen Zutaten aufpeppen?

Unser Tipp: In einer alltäglichen Situation wird alltägliche Konversation erwartet. Sie sitzen an einem regnerischen Tag einem attraktiven jungen Mann in der U-Bahn gegenüber? Erzählen Sie ihm doch eine witzige Anekdote und überraschen Sie ihn mit Ihrer Gedankenreise zu einer sonnigen Urlaubsinsel. Mit Humor können sie schließlich immer punkten!
 

Das Problem mit dem Ansprechen: Gelassenheit siegt!

Nehmen Sie vor allem einen Hinweis ernst: Setzen Sie sich durch zu hohe Ansprüche nicht selbst unter Erwartungsdruck. Sehen Sie es also gelassen. Denn neue Leute kennenzulernen sollte Ihnen vor allem Spaß machen.

Bewertungen insgesamt: 876
Bewertung:
Bewertung für diesen Artikel. "Hilfe, beim Ansprechen bekomme ich kein Wort heraus!". Durchschnitt: 3.13 von 5 basierend auf 876
Kommentare