von eDarling Redaktion
11913

„Wählen Sie ähnlich“: Interview mit Singlecoach Christian Thiel

Christian Thiel: Singlecoach Profilbild
Christian Thiel unterstützt Singles bei der Suche nach dem passenden Partner und hilft, neue Kontakte zu knüpfen. Im eDarling-Interview zeigt der Singlecoach typische Fehler beim ersten Kennenlernen und erklärt, wie eDarling-Mitglieder vom Singlecoaching profitieren können.

 

Herr Thiel, Sie sind Autor und Singlecoach. Wie sind Sie auf die Idee gekommen, Singles bei der Partnerwahl zu unterstützen?

Ich habe Ende der neunziger Jahre mein erstes Buch zur Partnersuche geschrieben. Dazu habe ich viele Singles zu ihrer Suche und zu den vergangenen Beziehungen befragt. Schon beim fünften Interview fing ich an, den Single, der gerade vor mir saß, zu beraten. Ich merkte einfach, was er ändern musste, um erfolgreich jemanden zu finden. In dem Augenblick war die Idee zur Singleberatung geboren.
 

In Ihrer Beratung unterstützen Sie Singles auf dem Weg in ein harmonisches Leben zu zweit. Die Online-Partnervermittlung eDarling hat sich ebenfalls dieses Ziel gesetzt. Sehen Sie zwischen Ihrer und der Arbeit von Online-Partnervermittlungen weitere Gemeinsamkeiten?

Wer eine neue Liebe will, der muss nach ihr suchen. Online-Partnervermittlungen erleichtern uns heute dabei das Leben. Ich finde das prima und rate auch den Menschen, die zu mir kommen, immer dazu. Meine Eltern gingen Ende der fünfziger Jahre zum Tanzen, um einen Partner zu finden und jemanden kennenzulernen. Heute ist das Internet definitiv der bessere Ort.
 

Und wo liegen die Unterschiede?

In der Singleberatung geht es um die spannende Frage, wie Sie herausfinden, wer wirklich zu Ihnen passt. Das Angebot an möglichen Partnerinnen und Partnern ist ja riesengroß. Aber für wen sollen wir uns entscheiden? An dieser Stelle setzen Singleberater an.

Sie beschäftigen sich mit der entscheidenden Frage, welcher Partner der Richtige ist. Diese Entscheidung kann uns niemand abnehmen – auch ein Singleberater nicht. Wir müssen sie selber treffen. Aber mit der Hilfe eines Singleberaters geht es besser.
 

Können Sie unseren eDarling-Mitgliedern spezielle Tipps für die Partnerwahl geben?

Die wichtigste Regel scheint mir: Wählen Sie ähnlich. Wenn Sie ein sehr ordentlicher Mensch sind, dann passt ein ordentlicher Partner besser zu Ihnen, als ein Mensch, der das Chaos liebt. Wenn Sie beruflich eine Powerfrau sind, dann ist ein gemütlicher Mensch nicht für Sie geeignet.

Eine zu gegensätzliche Wahl ist einer der häufigsten Gründe für das Scheitern von Beziehungen. Wer einen Hang zur Gegensatzwahl hat, sollte sich ernsthaft fragen, was ihn eigentlich an sich selber stört und was er an sich ändern möchte.
 

Was sind Ihrer Meinung nach typische Fehler, die Singles auf der Suche nach der großen Liebe begehen?

Viele Singles wollen bei der Partnersuche unbedingt gefallen. Sie spielen Rollen und sind nicht sie selbst. Das ist allerdings ein großer Irrtum. Rollen lassen sich nicht lange durchhalten und am Ende ist der Partner zu Recht enttäuscht. Seien Sie also Sie selbst. Das Ziel bei der Partnersuche ist es, jemanden zu finden, der uns so, wie wir sind, toll findet.

Bitte seien Sie ausgesprochen wählerisch: Ich war in der vergangenen Woche für einige Tage Mitglied bei Ihnen, um zu sehen, wie die Partnersuche bei eDarling abläuft. Obwohl ich es noch nicht einmal geschafft hatte, mein Profil vollständig auszufüllen, bekam ich schon pausenlos Zuschriften von Frauen und wurde „angelächelt“. Das hat mich schon sehr erstaunt. Das Profil ist bei der Suche im Internet das allerwichtigste. Frauen sollten einen Mann, der das nicht ausgefüllt hat, besser links liegen lassen.

Außerdem ist es wichtig, ein Profil vollständig auszufüllen. Ich berate oft bei der Gestaltung von Profilen. Singles, die interessante Dinge und keine Belanglosigkeiten in ihrem Profil aufweisen, haben klare Vorteile bei der Partnersuche.

Interesse an Reisen, Kultur und Natur – so stand es früher oft in Kontaktanzeigen und so ähnlich finde ich es auch heute oft in Profilen wieder. Allerdings ist es viel zu dürftig: Wohin reist jemand denn besonders gerne? Welche Art Kultur spricht ihn besonders an? Opern von Wagner? Oder doch lieber ein Musical wie „König der Löwen?“ Nur wenn ich solche konkreten Dinge preisgebe, kann ein echtes Interesse beim anderen entstehen.
 

Unterstützen Sie Singles in Ihrer Beratung auch beim Thema Flirten? Vielleicht können Sie unseren Mitgliedern ein paar Tipps geben, die den Einstieg in ein erstes Gespräch erleichtern?

Gerne. Ich führe seit vielen Jahren Workshops zur Partnersuche durch und immer wieder wird – vor allem von Männern – danach gefragt, was sie denn sagen können, um eine Frau anzusprechen. Das ist ganz einfach: Ich habe schon viele Frauen gefragt, wie ein Mann sie ansprechen sollte und was er sagen sollte, damit es ihnen gefällt. Die Antwort ist immer die gleiche: Es ist völlig egal, was ein Mann sagt. Die Hauptsache ist, dass er nett ist und dass das, was er sagt, ebenfalls nett ist.
 

Das ganze Grübeln darüber, wie Singles sich am besten darstellen können, ist also überflüssig?

Richtig. Es ist völlig überflüssig. Im Übrigen sind wir alle unsicher und aufgeregt bei einem ersten Date. Das ist ganz normal. Wir sollten uns allerdings die wichtigste Regel des Flirts klar machen: Ein Flirt lebt davon, dass wir das Positive in den Mittelpunkt stellen, das Positive über uns selbst und das Positive des anderen.

Letztendlich entscheidet bei einem Flirt nicht wirklich das, was wir sagen. Entscheidend ist, was für ein Mensch wir sind und ob wir zum anderen passen. Sind Sie also ein Einzelgänger, der ungern unter Menschen geht, wird es die Frau merken – ganz egal, welche Sprüche Sie sich zurechtgelegt haben.

Eine offene und fröhliche Frau, die gerne auf Menschen zugeht und neue Kontakte knüpft, wird bei ihrem Gegenüber genau diesen Eindruck auslösen. Das heißt allerdings nicht, dass der Mann, auf den sie trifft, sie auch will. Es ist alles andere als selbstverständlich, dass zwei Menschen zueinander passen.

Tipp: Niedrige Erwartungen

Ich rate immer dazu, mit möglichst niedrigen Erwartungen zu einem ersten Treffen zu gehen. Sagen Sie sich: Heute Abend lerne ich einen interessanten Menschen kennen – mehr nicht. Verschwenden Sie einfach keinen Gedanken daran, dass es der oder die Richtige sein könnte. Wenn es zwischen Ihnen passt – wunderbar! So etwas festzustellen ist oft ein magischer Augenblick.

Die Fragen wurden schriftlich gestellt."Suche einen für immer und ewig. Wie Sie den Partner finden, der wirklich zu Ihnen passt." - das aktuelle Buch von Christian Thiel.

Lesen Sie hier mehr zum Thema Flirten.

Zur Person:

Christian Thiel, Philosoph (M.A.), Single- und Partnerschaftsberater, Buchautor, lebt und arbeitet in Berlin. Er   ist verheiratet und hat zwei Kinder. www.singleberater.de

Buchtipp:

Christian Thiel: Suche einen für immer und ewig. Wie Sie den Partner finden, der wirklich zu Ihnen passt. Campus Verlag, 200 Seiten, 17,90 Euro.

Einen Singleberater finden:

Einen guten Singleberater in Ihrer Nähe finden Sie im Internet unter die-singleberater.de.

Sie haben Fragen? Dann schreiben Sie an redaktion@edarling.de

Bewertungen insgesamt: 779
Bewertung:
Bewertung für diesen Artikel. "„Wählen Sie ähnlich“: Interview mit Singlecoach Christian Thiel". Durchschnitt: 3.06 von 5 basierend auf 779
Kommentare