18.07.2012, von eDarling Redaktion
8083

Kolja Alexander Bonke: „Probleme von Männern können sehr vielfältig sein“

Kolja Alexander Bonke
Kolja Alexander Bonke arbeitet seit einigen Jahren erfolgreich als Flirttrainer und ist Buchautor und Blogger. Im Interview mit eDarling erklärt er, warum er sich dieser Thematik zugewandt hat, spricht mit uns über seine Beratungsphilosophie und gibt Kennenlern-Tipps für Männer.

 

 

Herr Bonke, Sie waren Unternehmensberater und sind nun unter die Autoren gegangen: Sie haben einen Flirt- und Beziehungsratgeber geschrieben. Bitte stellen Sie sich doch kurz vor und sagen uns, wie es zu diesem Berufswechsel kam.

Eigentlich ganz einfach: Ich wollte mich mit meinem Job wohler fühlen und etwas tun, das ich besser kann. Meistens ist es sinnvoller, Stärken auszubauen als an Schwächen herumzudoktern. Schwächen zu bekämpfen führt häufig nur zu Mittelmäßigkeit, an Stärken zu arbeiten hingegen zum Erfolg. Auch und gerade dann, wenn man Erfolg nicht nur mit finanziellen Maßstäben misst.

Geschrieben habe ich eigentlich schon immer, ich erfülle damit wohl alle Klischees: Als Kind irgendwelche Detektivgeschichten, als Schüler in Schülerzeitungen und später in Blogs. Aus unzähligen Artikeln entstand dann meine erste Veröffentlichung „Erfolg bei Frauen“. Ein halbes Jahr später ist nun mein erster Roman „Film Riss“ erschienen.

 

Zusätzlich arbeiten Sie auch als Dating-Coach. Wie würden Sie Ihre Methodik und Vorgehensweise diesbezüglich beschreiben?

Ein guter Dating-Coach stimmt Methodik und Vorgehensweise immer auf die Problemfelder des Klienten ab – und die Probleme von Männern können sehr vielfältig sein!

Bei extremer Schüchternheit hilft, unter der Anleitung des Coaches fremde Frauen auf der Straße anzusprechen. Um beim Online-Dating erfolgreich zu sein, braucht man ein vernünftiges Profil und einige clevere Kommunikationsstrategien, die ein Coach vermitteln kann. Stylingprobleme schreien förmlich nach gemeinsamem Shopping. Und wer beim Flirten durch Übergewicht gehandicapt ist, bekommt einen Trainings- und Ernährungsplan.

 

Inwiefern kann eine Beratung von Ihnen Alleinstehenden helfen, einen geeigneten Partner zu finden?

Misserfolg beim bevorzugten Geschlecht hat immer bestimmte Gründe. Eine Beratung kann aufdecken, wo diese liegen. Wenn die Probleme dann bekannt sind, können sie angegangen werden. Und mit jedem einzelnen gelösten Problem wird die Wahrscheinlichkeit größer, einen passenden Partner zu finden.

Manchmal sind die Lösungen auch ganz einfach, aber der Betroffene kommt durch eine gewisse Art von Betriebsblindheit nicht dahinter. Wir alle sind bei unseren eigenen Problemen häufig zu nah dran, um zu erkennen, wie sie aus dem Weg zu räumen sind. Genau das kann eine gute Beratung leisten.

 

2011 erschien Ihr Ratgeber „Erfolg bei Frauen“. Was können sich unsere Leser darunter vorstellen?

Mein beim humboldt Verlag veröffentlichter Männerratgeber behandelt schlicht alle Bereiche, die den Erfolg bei Frauen bestimmen. Zum Beispiel Kommunikation – beim Umgang mit Frauen ein sehr entscheidendes Thema! Fast alle Frauen betonen bei Umfragen, wie wichtig ihnen der Humor eines Mannes ist. Deshalb werden in diesem Buch Methoden dargelegt, um Witz und Schlagfertigkeit zu trainieren.

Ähnliches gilt für das Selbstvertrauen: Frauen stehen auf selbstbewusste Männer. Die gute Nachricht ist: Selbst wenn man in manchen Situationen noch unsicher ist, kann man lernen, trotzdem selbstsicher rüberzukommen.

Natürlich ist auch der Status eines Mannes für Frauen sehr wichtig: Job, Finanzen, Bildung, Freundeskreis und so weiter. Wie man Frauen aber auch ohne einen Haufen Kohle beeindrucken kann, steht in „Erfolg bei Frauen“.
Zu diesem Zweck habe ich ein System entwickelt, auf dem das Buch beruht. Darin werden zwei Konzepte namens Wert und Anziehung so miteinander kombiniert, dass sie je nach Situation anwendbar werden.

Nach der Lektüre dieses Buches wird kein Mann sofort mit irgendwelchen Supermodels ausgehen, wenn er nicht schon davor welche im Bekanntenkreis hatte. Aber dieser Ratgeber hat schon vielen Männern dabei geholfen, Ziele zu erreichen, die vorher in weiter Ferne lagen.

 

Gibt es Tipps und Strategien, die jeder Mann bei der Partnersuche anwenden kann?

Ja, die gibt es. Ein Mann sollte beispielsweise nie den Eindruck erwecken, bedürftig zu sein. Sobald eine Frau merkt, dass ihr ein Mann hinterherläuft, wird es schwierig – er wirkt dadurch nämlich nicht gerade interessanter. Wenn dazu noch klar ist, dass er ihr aus Mangel an Alternativen nachstellt, wird die Sache geradezu aussichtslos.

Nichts qualifiziert einen Mann für eine Frau mehr als Geschlechtsgenossinnen, die auf ihn stehen. Der weibliche Jagdinstinkt wird durch Konkurrenz geweckt. Gerade die Traumfrau sollte deshalb erkennen können, dass man auch ohne sie häufig in attraktiver weiblicher Gesellschaft und nicht auf sie angewiesen ist. Beim erfolgreichen Mann schwingt die Nichtbedürftigkeit in jeder Bewegung mit und ein solcher Mann hat es nicht nötig, jemandem hinterherzurennen.

 

Haben Sie auch Tipps für alleinstehende Frauen?

In diesem Bereich bin ich wirklich kein Experte, aber meiner Meinung nach sind erfolgreiche Flirtstrategien von Frauen meist genau gegenteilig zu männlichem Verhalten. Zum Beispiel echte oder gespielte Hilflosigkeit – kann auf Männer sehr anziehend wirken, aber umgekehrt funktioniert das nicht.

Gerade beruflich erfolgreiche, starke Frauen tun sich oft schwer, Männer dauerhaft für sich zu begeistern. Viele Männer fühlen sich von solchen Frauen überfordert. Deshalb sollte zumindest in männlicher Gesellschaft die Powerfrau-Attitude durch etwas klassischeres weibliches Verhalten ersetzt werden. Klingt komisch, hilft aber meistens.

 

Welche Pläne haben Sie, um in Zukunft weitere wertvolle Beziehungstipps als Hilfestellung bieten zu können?

Vor wenigen Wochen ist eine ans Buch angelehnte iPhone-App namens „Erfolg bei Frauen“ erschienen, die mobile Hilfestellung in jeder Situation bietet. Außerdem bin ich zusammen mit dem hochgeschätzten Kollegen und renommierten Persönlichkeitstrainer „MathewM“ immer damit beschäftigt, neue und perfekt auf den Klienten zugeschnittene Coaching-Angebote zu entwickeln. Und unser für Ende 2012 geplantes Buchprojekt im Bereich Dating, Liebe und Beziehungen wird Dinge enthalten, die vorher noch nie zu lesen waren.

 

Vielen Dank für das Interview.

 

Wenn Sie mehr über Kolja Alexander Bonke und seine Arbeit erfahren wollen, dann besuchen Sie seine Homepage http://www.datingberatung.de.

Bewertungen insgesamt: 758
Bewertung:
Bewertung für diesen Artikel. "Kolja Alexander Bonke: „Probleme von Männern können sehr vielfältig sein“". Durchschnitt: 3.27 von 5 basierend auf 758
Kommentare

bin gespannt auf das neue buch gemeinsam mit mathewm. der ist ein topmann in der deutschen community!!

Die Tipps im Interview gefallen mir, interessant!

Das mit der Nichtbedürftigkeit ist wirklich interessant. Hatte ich so nie drüber nachgedacht, coole Sache.