von Rebecca Gerken
4928

An Ostern verlieben: Mit diesen 3 Tipps klappt’s

verliebtes paar an ostern
Mit den Oster-Feiertagen steht auch wieder die Suche nach bunten Eiern und Schokohasen vor der Tür. Doch warum die Suche nur auf Essbares beschränken? Mit unseren 3 Tipps funktioniert es bei Singles nicht nur mit der Eier-, sondern auch mit der Partnersuche.

 

Was haben die Eier- und Partnersuche gemeinsam?

Das Ei ist seit jeher ein Symbol des Neubeginns und der Fruchtbarkeit. Seit Jahrtausenden sind Eier beliebte Geschenke zum Frühlingsfest, um die warme Jahreszeit zu begrüßen. Bereits zu Anbeginn des Christentums suchten die Menschen um die Osterzeit nach Eiern, die ihre Freunde und Familien für sie versteckt hatten. Damals verbargen sie die ovalen Energielieferanten aus blanker Angst vor den Christen, die den heidnischen Brauch des Eierschenkens zum Frühlingsfest schwer bestraften. Heute ist die Suche zur Osterzeit in vielen Familien Sitte und soll in erster Linie den Kindern eine Freude bereiten. Was aber hat diese Tradition mit der Partnersuche zu tun?

 

❶ Seien Sie nicht planlos!

„Liebe kann man nicht planen. Wenn es so sein soll, dann kommt sie von ganz allein.“ Dass diese Volksweisheit der passiven Suche fehlerhaft ist, weiß jedes Kind, das sich am Ostersonntag schon mal an Mamas Bein geklammert hat, statt sich an der Eiersuche zu beteiligen. Am Ende ging dieses Kind nämlich leer aus, während die anderen Kinder mit reicher Beute zurückkehrten.

Fazit: Wenn Sie unglücklich sind, sollten Sie nicht nur auf das Schicksal warten, sondern es aktiv in die Hand nehmen!

 

❷ Werden Sie aktiv!

Dass mangelnder Sucheifer selten zum Erfolg führt, zeigt sich nicht nur bei Kindern, sondern auch bei Singles: Laut einer Studie der Graz Universität gaben nur 23% der Alleinstehenden an, aktiv nach einem Partner zu suchen.1 Dabei sind laut einer Kraft Foods-Umfrage 30% aller Singles unzufrieden und hätten lieber einen Partner.3 Warum also nicht aktiv werden und versuchen, etwas an der Situation zu ändern? Natürlich entscheiden noch viele andere Faktoren darüber, ob die Eier- beziehungsweise Partnersuche am Ende von Erfolg gekrönt ist. Fakt jedoch ist: Wer nicht suchet, der nicht findet. Beziehungsweise: Wer sich nicht begegnet, wird auch kein Paar.

Fazit: Setzen Sie sich aktiv Situationen aus, in denen sie neue Leute kennenlernen. Ob Sie dafür einem Sport- oder Häkelverein beitreten, Speed-, Blind-, oder Online-Dating ausprobieren oder sich im Bekanntenkreis umsehen, ist dabei völlig egal.

 

❸ Genießen Sie die Suche!

Obwohl Passivität selten zum Erfolg führt, sollten die Suchenden auch nicht ins andere Extrem verfallen und ohne Rücksicht auf Verluste ihr Ziel verfolgen. So hat ein Kind, das verbissen nach mehr und mehr Süßem schreit, vermutlich wenig Freude an der Eiersuche selbst. Dementsprechend legt Sabine Haberkern, Buchautorin von „Endlich gefunden! Das Mutmachbuch für Singles auf Partnersuche“ allen Junggesellen einerseits nahe, aktiv zu werden. Andererseits rät die Schriftstellerin aber auch „nicht verkrampft zu suchen, sich nicht zu sehr auf die Partnersuche zu fixieren, sondern Singlezeiten auch zu genießen und zur Weiterentwicklung zu nutzen.“2

Fazit: Genießen Sie die Partnersuche, denn auch hier gilt: Sie soll in erster Linie Spaß machen.

Sie haben Fragen? Dann schreiben Sie an: redaktion@edarling.de.

Bewertungen insgesamt: 770
Bewertung:
Bewertung für diesen Artikel. "An Ostern verlieben: Mit diesen 3 Tipps klappt’s". Durchschnitt: 3.14 von 5 basierend auf 770
Kommentare