von eDarling Redaktion
15836

Fünf gute Gründe für Eifersucht: Richtig oder falsch?

Gründe für eifersucht: Mann schaut fremder Frau hinterher
Mangelndes Vertrauen, geringes Selbstbewusstsein oder der Hang zur Kontrolle stecken häufig hinter eifersüchtigem Verhalten in Beziehungen. Wer auf diese Weise eifersüchtig ist, belastet oder zerstört allerdings oft die Liebe, die er eigentlich schützen will. Welche guten Gründe für Eifersucht gibt es?

Eifersucht: Warum nur?

Es gibt viele Situationen, in denen Eifersucht aufkommen kann: Der neue Facebook-Freund Ihrer Partnerin, die Besprechungen Ihres Partners mit der charmanten Kollegin oder sein plötzlich erwachtes Discofieber. Immer dann, wenn etwas Drittes die Besonderheit Ihrer Liebesbeziehung bedroht, kann Sie der berühmte Stich im Herzen treffen.

Dahinter steckt oft die Angst, den geliebten Menschen zu verlieren. Das führt mitunter zu schädlichen Verhaltensweisen, etwa heimlichem Nachspionieren, vorwurfsvollen Anklagen oder emotionaler Erpressung. Die Eifersucht zu verdrängen, kann Ihrer Beziehung jedoch ebenfalls schaden – vor allem wenn Sie diese fünf guten Gründe für Eifersucht erkennen:
 

1. Keine Zeit! Hobbys als Gründe für Eifersucht

Eine Beziehung benötigt die richtige Balance zwischen Nähe und Freiräumen. Hat Ihr Partner jedoch nie Zeit für Sie, weil er jedes Wochenende mit seinen Kumpels beim Fußball ist und an Werktagen ständig Überstunden macht, können das gute Gründe für Eifersucht sein. Warum sollte schließlich ein Hobby wichtiger sein als Sie?
 

2. Freundschaft vs. Beziehung

Der beste Freund oder die beste Freundin sind als Ansprechpartner, Tröster und Helfer sehr wichtig. Das bedeutet aber nicht, dass Sie immer nur an zweiter Stelle stehen müssen. Sollten also stundenlange Telefonate oder Wochenendausflüge ohne Sie überhand nehmen, reden Sie mit Ihrem Partner über seine Prioritäten!
 

3. Die Ex-Partner-Falle

„Mein Ex-Freund hat immer gewusst, wann ich angerufen werden will!“ Dieser oder ähnliche Sätze sind in einer Partnerschaft gute Gründe für Eifersucht. Schließlich war auch dieser Ex-Partner kein Gedankenleser und überhaupt: Warum ist der Ex ständig Thema? Spielen bei Ihrem Partner noch starke Gefühle für die alte Liebe eine Rolle, ist Vorsicht geboten. Sprechen Sie jedoch nicht über den Ex, sondern lieber darüber, wie Sie mehr auf die Bedürfnisse und Wünsche Ihres Partners eingehen können.
 

4. Flirten, küssen, fremdgehen?

Wer schreibt Ihr jetzt eine SMS? Warum hat er die attraktive Frau in der S-Bahn angelächelt? Wieso will Ihre Partnerin ohne Sie weggehen? Wer hinter jedem Flirt eine mögliche Gefahr wittert, der wird den Partner kontrollieren wollen. Doch gerade dieser Kontrolldruck ist Gift für die Liebe. Dennoch sollten Sie eine Grenze für sich ziehen. Ist Flirten für Sie noch in Ordnung? Was ist mit einem Kuss? Erklären Sie Ihrem Partner, dass Sie Angst haben, ihn zu verlieren, üben Sie sich aber auch in Vertrauen!
 

5. Gute Gründe für Eifersucht: Seitensprung und Affäre

Hat Ihr Partner mit dem Feuer gespielt und ist fremdgegangen? Ein Seitensprung oder eine Affäre sind triftige Gründe für Eifersucht. Lassen Sie es daher am besten gar nicht erst so weit kommen, dass Ihre Eifersuchtsängste Wirklichkeit werden.

„Ihr Partner liebt Sie! Er hat Sie ausgewählt und Sie können Ihm vertrauen. Konzentrieren Sie sich auf diese Aussagen, anstatt Verlustangst und Eifersucht zu fokussieren. Gute Kommunikation und Selbstbewusstsein helfen Ihnen, loszulassen und Ihre Liebe dadurch zu erhalten“, erklärt eDarling-Psychologin Dr. Wiebke Neberich.

Sie haben Fragen? Dann schreiben Sie an redaktion@edarling.de

Bewertungen insgesamt: 882
Bewertung:
Bewertung für diesen Artikel. "Fünf gute Gründe für Eifersucht: Richtig oder falsch?". Durchschnitt: 3.14 von 5 basierend auf 882
Kommentare

Markus, dass es eigentlich darum geht, dass es einen viel tieferen Grund für Eifersucht gibt, der bis in die Kindheit zurückreichen kann, das ist dir nicht bewusst. Der Text klingt wie ein 10-Klassen-Aufsatz... Ja, ja, das Ei ist rund.