eDarling Intern - Unternehmensmeldungen


Falschmeldung von Focus Online

Keine Verkaufspläne bei eDarling
 

Berlin, 14. Mai 2012 - Im Netzökonomie-Blog von Focus Online wurde am Sonntag berichtet, dass der Verkauf der Online-Partnervermittlung eDarling an den US-amerikanischen Investor gescheitert sei. Focus Online beruft sich hierbei auf „Branchenkreise“. Diese Informationen sind falsch und Tomorrow Focus wurde bereits aufgefordert, eine entsprechende Unterlassungserklärung abzugeben.

Focus berichtete am Sonntagmorgen über gescheiterte Verkaufspläne an eHarmony,  US-amerikanischer Marktführer für Online-Partnersuche, der bereits mit 30% an eDarling beteiligt ist. Dies ist eine Fehlinformation, es gab keine entsprechenden Verkaufsverhandlungen. Das Unternehmen behält sich gerichtliche Schritte vor, sollte eine Unterlassungserklärung nicht abgegeben werden.

eDarling ist seit genau drei Jahren am Markt. Die Geschäftsentwicklung ist äußerst positiv, fast zwölf Millionen Mitglieder in zwölf Ländern vertrauen auf das hochwertige Angebot für die Partnersuche. Es wird in 2012 mit einem Umsatzwachstum von 30% gegenüber dem Vorjahr und mit einem leicht positiven Ergebnis gerechnet. Die Investoren sind mit dem Geschäftsverlauf sehr zufrieden, schließlich konnte eDarling gegen den Markttrend europaweit wachsen.

eDarling wird in den nächsten Tagen im Rahmen des dreijährigen Bestehens einen tieferen Einblick in die Geschäftsentwicklung geben.

| |
load