Umfrage: Dating am Valentinstag?

Alle wollen es und keiner macht es

 

Berlin, 03.02.2012 - So kurz vor Valentinstag dreht sich wieder einmal alles um die Verliebten. eDarling hat den Spieß umgedreht und 361 seiner Singles zu ihren Plänen für den Valentinstag befragt. Typisch Frau, planen sie vor allem einen Tag für sich. Und typisch Mann, ignorieren sie den Tag einfach. So viel zu den konkreten Plänen. Wenn es aber um die geheimen Wünsche geht, dann steht ein Date doch an erster Stelle. Die Erkenntnis: Es mangelt offenbar am Umsetzungswillen der Singles.
 

Die Online-Partnervermittlung eDarling hat 361 ihrer Mitglieder befragt, wie sie den Valentinstag verbringen werden. Die Frauen setzen dabei offenbar auf Ablenkung. Die Männer hingegen schenken dem Tag keine weitere Bedeutung und wollen ihn wie jeden anderen auch verbringen.

 

 

Grafik Plaene Valentinstag


Wenn einem an diesem Tag schon kein Mann jeden Wunsch von den Lippen abliest, geben 35% der Singlefrauen an, das Zepter wenigstens selbst in die Hand nehmen zu wollen und sich um das eigene Wohlergehen zu kümmern.

 

Die Männer verfolgen da eine ganz andere, aber nicht ganz untypische Taktik. Hier heißt es für 29 % ganz einfach ignorieren. Nichtsdestotrotz sind auch die Männer einem Wohlfühltag nicht ganz abgeneigt. Hier haben immerhin auch noch ganze 24 % die Absicht, den Valentinstag zu nutzen, um sich etwas Gutes zu tun. Und auch die Frauen verschließen sich dem Ignorieren nicht völlig, denn 23 % von ihnen wollen dem Valentinstag auch keine besondere Beachtung schenken.

 

Wie aber wäre es denn vielleicht mit einem Date an Valentinstag? Frauen wie Männer können sich mit diesem Gedanken eigentlich sehr gut anfreunden. Denn 42 % der Männer und sogar 52 % der Frauen halten den Valentinstag für besonders verabredungstauglich. Geht es jedoch darum, auch eine zu organisieren, sind es plötzlich nur noch 27 % der Männer, die auch Taten folgen lassen wollen und bei den Frauen sogar nur noch 14 %. Hier wird dann offenbar doch lieber sauniert und ignoriert.

 

Wie ist dieser Widerspruch zwischen Wunsch und Wirklichkeit zu verstehen? Frau Dr. Wiebke Neberich, Psychologin von eDarling, erklärt die Ergebnisse wie folgt: "Die Frauen erwarten von den Männern, dass sie den ersten Schritt machen. Die aber haben vermutlich Hemmungen, an diesem symbolträchtigen Tag ein Date auszumachen. So bleiben Single-Männer und Single-Frauen tendenziell eher allein an dem Tag, den fast jeder zweite Single für eine erste Verabredung besonders geeignet hält. Dieser Fall zeigt sehr schön, dass Einstellung und Verhalten manchmal sehr weit auseinander gehen können."

 

Weitere Informationen zur Studie finden Sie auch in unserem Ratgeberartikel "Single-Valentinstag: Und was unternehmen Sie?".