Umfrage zu Dinner-Dates

Döner besser als nichts

 

Berlin, 20.08.2012 –  Die Online-Partnervermittlung eDarling wollte wissen, wie man sich bei einem Date in puncto Speisenwahl verhalten sollte und befragte ihre Mitglieder. Das Ergebnis: Döner ist ein No-Go, aber immer noch besser als ein datetötendes „Nein danke, ich möchte nichts essen“.

 

Grafik - Was beim Date besser nicht bestellenDie Online-Partnervermittlung eDarling befragte 310 Singles aus Deutschland, was sich der Gegenüber bei einem Date nicht bestellen sollte. Wer wie unter Freunden auch bei einem Date einen Döner ordert, würde bei  42% der Befragten ein Kopfschütteln ernten. Ein Viertel der Befragten schätzt es nicht, wenn der andere etwas extrem Teures bestellt. Jeder achte Befragte findet es nicht gut, wenn das Date genau das gleiche bestellt wie er selbst. Auch veganes oder vegetarisches Essen steht nicht hoch im Kurs: 13% törnt das ab. Hierbei taten sich die Männer überproportional als „Veggie-Hasser“ hervor. Noch 8% der Befragten finden es anstößig, wenn das Date Fleisch von einem Tier bestellt, für das einmal die Adjektive „süß“ und „putzig“ hätten verwendet werden können, hierunter mehrheitlich Frauen.

 

Am häufigsten (49%) finden es die Befragten jedoch anstößig, wenn der Gegenüber einfach gar nichts bestellt. Die wichtige soziale Funktion von Essen dürfte hierbei eine Rolle spielen. Nichts zu bestellen signalisiert mangelndes Interesse an dem Kontakt und kommt demnach einem Korb gleich. Wer also weiß, dass er abends keinen Hunger hat, sollte dennoch etwas bestellen oder besser gleich einen Spaziergang als Alternative zum Abendessen vorschlagen.