von eDarling Redaktion
7533

Was sind Frühlingsgefühle? Warum hat man sie im Frühling?

Frühlingsgefühle: Frau liegt im Gras
Die lange kalte Jahreszeit ist überstanden, der Winter zieht sich zurück und der Frühling beginnt. Endlich können die dicken Wintermäntel in die hintere Ecke des Kleiderschrankes gehängt werden und leichtere Kleidung ist willkommen. Die Sonne scheint, die Tage werden länger und vor allem: Wärmer! Es riecht nach Frühling und die Menschen durchfährt ein Frühlingsgefühl und lässt sie glücklich sein. So sind Depression und chronische Unzufriedenheit nicht aktuell und selbst Herzschmerz ist vorerst kein Thema. Dieses Phänomen wird weithin als das Erwachen der Frühlingsgefühle bezeichnet.

 

Frühlingsgefühle und die Partnersuche

Forscher fanden heraus, dass sowohl Menschen als auch Tiere durch die Sonnenstrahlen in einen frühlingshaften Ausnahmezustand versetzt werden. Es gibt eine Vielzahl an Forschungsergebnissen darüber, woher die Frühlingsgefühle kommen. Fakt ist jedoch, dass die Hormone dafür verantwortlich sind, dass Singles ein großes Bedürfnis nach Nähe und Liebe haben. Die Herzen schlagen höher und die Sehnsucht nach Körpernähe wird besonders stark.

Ist man Single und auf der Suche nach einem neuen Partner, bietet der Frühling eine Vielzahl an Möglichkeiten. Im Winter verbringt man die meiste Zeit in der Wohnung. Die Frühlingsgefühle hingegen ziehen die Menschen nach draußen in die Sonne. Viele Biergärten öffnen und die Bars und Cafés verlagern ihr Geschäft auf den Außenbereich. Sie müssen nur noch wählen, wo es hingehen soll!

Bei einem Eisbecher und den ersten Sonnenstrahlen fällt das Flirten wesentlich leichter. Nutzen Sie also Ihre Chancen! Wollen Sie mehr zu Liebe und Partnerschaft erfahren? Dann lesen Sie jetzt weiter in unserem Ratgeber!

Bewertungen insgesamt: 804
Bewertung:
Bewertung für diesen Artikel. "Was sind Frühlingsgefühle? Warum hat man sie im Frühling?". Durchschnitt: 3.12 von 5 basierend auf 804
Kommentare