Online Liebe – Das Ende der Romantik?

 

Berlin, 24.01.2014 – Jeder Zweite sucht seinen Partner heutzutage im Internet - doch nur 50% der deutschsprachigen Singles glauben laut einer aktuellen Umfrage der Online-Partnervermittlung eDarling an die Romantik beim Online-Dating. Geht zwischen binären Codes, Computertastatur und Matchmaking-Algorithmen die Romantik verloren? Diplom-Psychologin Dr. Wiebke Neberich gibt Tipps für mehr Romantik beim Online-Dating.


Gefühls-Killer Online-Dating? Während beim persönlichen Kennenlernen die zwischenmenschliche Chemie für das Aufkommen starker Gefühle verantwortlich ist, scheint dies beim Online-Dating fragwürdig. So ergab eine Umfrage der Online-Partnervermittlung eDarling, dass gut 50% der befragten Singles davon ausgehen, dass beim Online-Dating keine Romantik entstehen könne. Dabei sprechen einige Fakten klar dafür, wie beispielsweise das Phänomen Romance Scamming oder die Erzählungen zahlreicher Erfolgspaare, die vom Zauber der ersten Emailnachricht schwärmen.


Romantik entsteht nicht durch das Medium, sondern durch die Interaktion zweier Menschen

Diplompsychologin Dr. Wiebke Neberich erklärt dazu: „Damals haben sich die Menschen Liebesbriefe geschrieben, denen man die Entstehung von Romantik nie abgesprochen hat. Soll also der elektronische Liebesbrief – die digitale Kommunikation - die Entstehung von Romantik verhindern? Ist es nicht weniger das Medium, als vielmehr die Interaktion zweier Menschen, die das Aufkommen von Romantik – einer gewissen Gefühlstiefe – bedingt?“   


5 Expertentipps für Romantik beim Online-Dating:

1.    Nehmen Sie sich Zeit und studieren Sie aufmerksam das Profil Ihres potentiellen Partners. Welche Gemeinsamkeiten und welche Unterschiede stellen Sie fest?
2.    Schreiben Sie in Ihrer Nachricht über die Gemeinsamkeiten, die Sie entdeckt haben. Dadurch haben Sie eine gute Gesprächseröffnung, denn Sie gehen höflich auf den Anderen ein, geben aber auch schon ein wenig von sich selbst preis. Das schafft schon eine kleine Vertrauensbasis.
3.    Überlegen Sie sich auf Grundlage der Unterschiede, die Sie im Profil entdeckt haben, drei Fragen, die Sie Ihrem Gegenüber stellen möchten. Die Betonung liegt hier auf „möchten“. Es muss etwas sein, das Sie WIRKLICH interessiert! Ihr Interesse wirkt in dieser Authentizität sehr sympathisch.
4.    Lesen Sie genau, was der Andere schreibt und fragen Sie nach, wenn Sie etwas spannend finden. Beachten Sie dabei besonders die Themen, die vom Anderen als positiv beschrieben werden, für die er sich begeistert. Das gibt der Unterhaltung eine positive Rahmung und begünstigt eine entspannte Kommunikation.
5.    Last but not least: Überlegen Sie sich etwas, für das Sie brennen oder das Ihnen ganz besonders wichtig ist! Das kann ein Hobby, eine Aktivität oder ein leidenschaftliches Interessen sein. Erzählen Sie dem Anderen davon. Ihre Begeisterung wird für ihn spürbar sein und anziehend wirken. Durch Ihre Offenheit kann Sie Ihr Gegenüber besser einschätzen. Das schafft Vertrauen und wirkt sympathisch. Eine solch angenehme Konversation ist ein wunderbarer Start!

Unter http://www.edarling.de/ratgeber/singleleben-partnersuche/romantik-im-internet finden Sie weitere Informationen zum Thema Romantik beim Online-Dating.