von eDarling Redaktion
13188

Akzeptanz als wichtiger Grundbaustein der Liebe

Akzeptanz: Paar umarmt sich glücklich
Wenn wir unseren Partner akzeptieren, bedeutet es, dass wir seine Stärken ebenso wie seine Schwächen annehmen. Diese Fähigkeit fällt uns in den verschiedenen Stufen einer Beziehung unterschiedlich leicht oder auch schwer.

 

Verliebtheit, Desillusionierung und Akzeptanz

Am Anfang jeder Partnerschaft befinden wir uns noch in der Phase der Verliebtheit. In dieser Zeit wird unsere Wahrnehmung verändert und wir sehen nur die positiven Seiten unseres Partners. Alles an ihm oder ihr scheint perfekt zu sein und wir können nicht verstehen, wie wir je einen anderen Menschen lieben konnten. Im Laufe einer Beziehung erkennen wir aber auch die Schwächen, die uns besonders nerven und die wir als abstoßend oder belastend empfinden. Diese Empfindungen werden in den meisten Fällen durch Kleinigkeiten ausgelöst, die sich immer mehr zu häufen scheinen. Das Gefühl der Liebe kann sich in solchen Situationen in ein Gefühl der Enttäuschung verwandeln, da wir manchmal nicht mehr den Partner sehen, den wir einst so sehr geliebt haben. Die positiven Seiten scheinen plötzlich verschwunden zu sein und aus dem Traumpartner wird ein lästiges Anhängsel.
 

Ständige Kritik ist der falsche Weg. Akzeptanz ist der richtige!

Aus unserer Enttäuschung heraus versuchen wir unseren Partner zu verändern, damit er wieder zu dem Menschen wird, den wir uns so sehr wünschen und in den wir uns damals verliebt haben. Doch jemanden verändern zu wollen ist einer der größten Fehler, den wir in einer Partnerschaft begehen können. Wenn Sie ihren Partner ständig kritisieren, fühlt er sich ungeliebt und wird wahrscheinlich rebellieren, weil er sich auf keinen Fall von Ihnen verändern lassen möchte. Wenn Sie ihren Partner so lieben und akzeptieren wie er ist, dann wird er Ihnen mit dem nötigen Respekt begegnen.
 

Akzeptanz ist einer der wichtigsten Grundbausteine einer guten Beziehung!

Den Partner zu akzeptieren will jedoch gekernt sein. Um die kleinen Fehler und Macken des Partners zu ertragen, braucht man viel Geduld und Ausdauer, aber auch die Gewissheit, dass man selbst alles andere als perfekt ist. Nicht nur sie sehen, wie ihr Traumpartner teilweise entzaubert wird. Ihr Partner erlebt das Gleiche. Und wie Ihnen geht es noch Millionen anderen Paaren auf der Welt. Aber eine Beziehung zu führen bedeutet nunmal nicht nur positive Zeiten, sondern ebenso negative Phasen miteinander zu erleben und vor allem zu durchleben. Wenn Sie von Ihrer Beziehung behaupten können, solche Phasen überwunden zu haben, können Sie sich sicher sein, dass es auch ihrem Partner ernst ist.

Bewertungen insgesamt: 903
Bewertung:
Bewertung für diesen Artikel. "Akzeptanz als wichtiger Grundbaustein der Liebe". Durchschnitt: 2.96 von 5 basierend auf 903
Kommentare