von eDarling Redaktion
353186

Matching: So findet eDarling den passenden Partner für Sie

Erfolgsplan Schritt 2: So funtkioniert das Matching
Ob Ihre Online-Partnersuche von Erfolg gekrönt ist, hängt größtenteils davon ab, wie gut Ihre Partnervorschläge auf Sie persönlich abgestimmt sind. Je besser Ihre Partnervorschläge Ihren individuellen Eigenschaften entsprechen, desto größer ist die Chance, dass Sie den richtigen Partner finden. Wie aber entscheidet eDarling, welche Partnervorschläge zu Ihnen passen?

Die Partnervorschläge, die Sie bei eDarling erhalten, werden durch das sogenannte Matching (engl. „zuordnen“, „abgleichen“) ermittelt, d. h. es werden Mitglieder ausgewählt, die besonders gut zu Ihrer Persönlichkeit passen.

Grundlegend für das Matching ist der Persönlichkeitstest, der auf dem „OCEAN-Modell“ basiert, das seit den 1980er Jahren zu den zentralen Konzepten der modernen Psychologie gehört. Mit Hilfe eines umfassenden Fragebogens analysieren wir Facetten Ihrer Persönlichkeit, welche Ihren Umgang mit anderen Menschen sowie Ihre Bedürfnisse in einer Partnerschaft prägen.

Der Persönlichkeitstest stellt rund zwei Drittel der Fragen im eDarling-Registrierungsprozess. Das übrige Drittel konzentriert sich vor allem auf Ihre Erwartungen an einen Partner und die Erfassung wichtiger soziodemographischer Kriterien.

Ihre persönlichen Wünsche und Vorstellungen in Bezug auf eine Partnerschaft fließen ebenfalls über den Persönlichkeitstest in das Matching ein. So haben Sie bereits im Test die Möglichkeit, Präferenzen in bestimmten Bereichen festzulegen und durch entsprechende Einstellungen individuell zu unterstreichen, wie wichtig Ihnen diese sind.

Ihre Partnervorschläge werden demnach unter Berücksichtigung der folgenden Gesichtspunkte ermittelt und vorgestellt:
 

1. Ermittlung und Abgleich Ihres Persönlichkeitsprofils

Der in Zusammenarbeit mit Psychologen und Beziehungsforschern entwickelte Fragebogen berücksichtigt sämtliche persönliche Eigenschaften, Bedürfnisse und Wünsche, die für eine langfristige, erfüllte Partnerschaft von Bedeutung sind. Mit Hilfe des umfangreichen Fragebogens analysieren wir wichtige Facetten Ihrer Persönlichkeit und erstellen Ihnen somit Ihr individuelles Persönlichkeitsprofil. Die Auswertung Ihres Persönlichkeitstests finden Sie später in Ihrem Profil unter „Persönlichkeitsprofil“.

Indem wir Ihr Persönlichkeitsprofil mit den Angaben tausender anderer Mitglieder abgleichen, gelingt es uns, entsprechende Mitglieder zu ermitteln, mit denen Sie sich besonders gut ergänzen. Konkret bedeutet das etwa, dass deren Ausprägungen von Charakterzügen und Interessen sehr gut auf Sie abgestimmt sind.

Ein Beispiel: Die ähnliche Ausprägung bestimmter Charakterzüge begünstigt die Zufriedenheit in einer Partnerschaft. Maria legt beispielsweise sehr viel Wert auf ein geordnetes Umfeld und wägt vor größeren Entscheidungen stets das Für und Wider ab. Deshalb fühlt sie sich auch wohler an der Seite eines Partners, der ähnlich systematisch veranlagt ist. Eine Beziehung mit jemandem, der das kreative Chaos wie die Luft zum Atmen braucht und stets aus dem Bauch heraus entscheidet, kommt für Maria eher nicht in Frage.

Die Ähnlichkeit zweier Menschen ist jedoch nicht in allen zwischenmenschlichen Bereichen von Vorteil. In einer Beziehung, in der beide stets darum bemüht sind, um jeden Preis den eigenen Kopf durchzusetzen, ist Streit vorprogrammiert. Viel harmonischer hingegen wird eine Partnerschaft verlaufen, wenn der Durchsetzungswille des einen durch die Kompromissbereitschaft des anderen ergänzt wird. Wenn Maria also dazu tendiert, bei Auseinandersetzungen eher stur zu reagieren, werden wir ihr keinen Partner vorschlagen, der ebenfalls zu Unnachgiebigkeit neigt.

Bei der Wahl der passenden Partnervorschläge kommt es also auf die richtige Mischung von Gemeinsamkeiten und Gegensätzen an.
 

2. Individuelle Präferenzen und soziodemographische Aspekte

Die eDarling-Methode berechnet Ihre Partnervorschläge aus einer Vielzahl von Faktoren. Im Persönlichkeitstest werden Ihre Charakterzüge, individuellen Werte und besonderen Verhaltensweisen erfasst und daraus ein vollständiges Persönlichkeitsprofil erstellt. Dies bildet die Grundlage des gesamten Matchings. Der Abgleich der Profile ist jedoch nicht allein dafür verantwortlich, wer Ihnen als Partner vorgestellt wird und wer nicht.

Auch soziodemographische Aspekte und Ihre individuellen Präferenzen spielen eine wichtige Rolle. Zu diesen zählen unter anderem das bevorzugte Alter der Partnervorschläge oder die räumliche Entfernung, die zwischen Ihnen beiden liegen darf. Individuelle Präferenzen sind zum Beispiel die von Ihnen akzeptierten Rauchgewohnheiten eines Partners, sowie dessen Ethnie oder Religionszugehörigkeit. Hierbei handelt es sich um Punkte, die sich im Laufe ihrer Partnersuche verändern können. Daher haben Sie im Menüpunkt „Meine Suche“ die Möglichkeit, darauf direkt Einfluss zu nehmen.

Hier stehen Ihnen verschiedene Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung, die Ihnen erlauben, die Auswahl Ihrer Partnervorschläge in bestimmten Aspekten einzugrenzen. Ebenso kann festgelegt werden, wie wichtig Ihnen diese Aspekte wirklich sind. Ihre Einstellungen werden im Matching berücksichtigt und fließen in die Auswahl Ihrer Partnervorschläge mit ein.

Damit wir Ihnen kein Mitglied vorstellen, das zwar Ihren eigenen Suchkriterien entspricht, aus dessen Suchkriterien Sie aber herausfallen, achten wir beim Matching auch hier weitestgehend darauf, dass ein Partnervorschlag nicht nur zu Ihren Präferenzen passt, sondern gleichzeitig auch dessen Angaben respektiert werden.

Somit werden nur solche Mitglieder einander vorgeschlagen, die auf Grund ihres ermittelten Persönlichkeitsprofils besonders gute Aussichten auf eine langfristig erfolgreiche Beziehung haben. Außerdem weisen deren persönliche Präferenzen und demographische Daten eine sehr gute Kompatibilität auf.

Ein Beispiel zum Alter: Maria ist 28 Jahre alt und sucht einen Partner zwischen 30 und 40 Jahren, was ihr sehr wichtig ist. Peter ist 36 Jahre alt und entspricht damit Marias gewünschtem Alter. Maria und Peter werden einander aber nur gegenseitig als Partner vorgeschlagen, wenn er selbst eine Partnerin in Marias Alter sucht. Sucht Peter etwa eine Frau zwischen 25 und 35 Jahren, kommt er als potentieller Partner für Maria in Frage. Ist es ihm jedoch besonders wichtig, dass seine Partnerin zwischen 30 und 40 Jahren ist, scheidet er automatisch als Partnervorschlag für Maria aus.
 

3. Aktivität auf der Plattform

Ein Mitglied, das Ihren persönlichen Suchkriterien entspricht und Sie in vielerlei Hinsicht ergänzt, erscheint jedoch nicht zwangsläufig in Ihrer Partnervorschlagsliste. So werden Ihnen zum Beispiel keine Mitglieder vorgeschlagen, die längere Zeit nicht bei eDarling aktiv waren, sich also schon länger nicht eingeloggt und nicht versucht haben, Kontakt mit anderen Mitgliedern aufzunehmen. Auf diese Weise vermeiden wir, Ihnen Personen vorzustellen, die selbst bereits einen passenden Partner gefunden haben oder aus anderen Gründen im Moment nicht aktiv auf der Suche sind.
 

Vollständig ausgefüllte Profile werden belohnt

Nicht nur die regelmäßige Aktivität eines Mitglieds beeinflusst das eDarling-Matching, auch ein komplett und sorgfältig ausgefülltes Profil wird belohnt. Nehmen Sie sich also die Zeit, alle Fragen in Ihrem Profil zu beantworten und ein geeignetes Profilfoto von sich hochzuladen, um so Ihre Chance zu erhöhen, von anderen Mitgliedern gefunden zu werden.

Übrigens gilt bei eDarling „quid pro quo“, d. h. je mehr Sie über sich selbst erzählen, desto mehr Informationen werden Sie über andere erhalten. Ihre Mühe bei der Vervollständigung Ihres Profils wird also auch dadurch belohnt, dass Sie ebenso Partnervorschläge mit aussagekräftigen Profilen erhalten. Auf diese Weise bekommen Sie zu Ihren Partnervorschlägen eine Vielzahl interessanter Informationen, was Ihnen den Einstieg in ein spannendes Gespräch erleichtert.

Lesen Sie auch, wie Sie ein perfektes Profil für die Online-Partnersuche erstellen.