von eDarling Redaktion
1592

Trennungen: 8 Enthüllungen, die Sie überraschen werden!

Paar während einer Trennung
Wissen Sie, weshalb die meisten Beziehungen scheitern? Oder welche Ticks besonders nerven? Wir nennen Ihnen 8 überraschende Fakten rund um Trennungen, die Sie noch nicht kannten.

 

 

❶ Beziehungskiller Nr. 1: mangelnde Liebe und Aufmerksamkeit

Liebe und Sex sind die stärksten Argumente für die Partnersuche – aber genauso gehören sie auch zu den häufigsten Gründen, aus denen Partnerschaften wieder beendet werden. Eine Umfrage von eDarling bestätigt jetzt den Beziehungskiller Nr. 1: Fehlende Liebe und Aufmerksamkeit (61%)1.

Der Beziehungskiller Nr. 2: 38 Prozent der Befragten wählten die aufkommende Langeweile in einer Beziehung zu dem zweithäufigsten Grund für Trennungen.

Der Beziehungskiller Nr. 3: Schlechter Sex. Schon nahezu jeder dritte Single (34%) hat sich demnach wegen eines unbefriedigenden Sexlebens getrennt.

 

❷ Faulheit ist der nervigste Tick der (Ex-)Partner

Sie sind keine direkten Trennungsgründe, bringen uns aber tierisch auf die Palme: die Ticks unserer (Ex-)Partner. Besonders Faulheit ist für 36% der befragten Single-Frauen der absolute Nerv-Faktor in einer Partnerschaft. Männer stört am meisten, wenn der oder die Geliebte sich mehr für das Handy als für den Partner interessiert (37%).

Frauen sind offenbar empfindlich, wenn es um die gemeinsame Nutzung des Badezimmers geht. Gut jede Dritte (35%) hat angegeben sich schon einmal getrennt zu haben, weil der Partner das Badezimmer zu lange blockiert.

 

❸ Fast jeder 10. Single hat schon per SMS Schluss gemacht

Schnell und schmerzlos: Schlussmachen per SMS klingt verlockend. Aber wie viele Singles haben es tatsächlich schon getan? Bereits 7 Prozent der Befragten geben zu, sich schon einmal via SMS vom Ex-Partner getrennt zu haben.

Ist dieser Weg tatsächlich besser für’s Herz? Oder einfach nur feige? Als Letzteres empfinden es die meisten Singles: Für 92 Prozent ist eine Trennung per SMS keine Option.

 

 ❹ “Es liegt an dir!” – Ehrlichkeit ist gefragt

Ausflüchte gehören zu jeder Trennung. Besonders häufig fällt der Satz: „Es ist nicht deine Schuld.“:  15 Prozent der Befragten haben Ihren Ex-Partner mit diesen Worten vor schmerzhaften Wahrheiten geschützt.

Aber ist das angebracht? Unsere Umfrage beweist: Nein. Mit 78 Prozent will die Mehrheit der Befragten den wahren Trennungsgrund erfahren, auch wenn es noch so weh tut.

 

❺ Wirksamstes Mittel gegen Liebeskummer: Freunde und Familie

Wenn Liebe scheitert, lässt das den Betroffenen verzweifeln, traurig und wütend werden. Aber was hilft tatsächlich, den Schmerz zu überwinden? 45 Prozent der weiblichen und 38 Prozent der männlichen Singles hilft Ablenkung durch Freunde und Familie am besten gegen Liebeskummer.

Die Trauer unterdrücken: Besonders viele männliche Singles (36%) gaben an, bereits Erfahrung mit Verdrängung gemacht zu haben. Bei den Frauen sind es nur 25 Prozent. Auch Liebeskummer-Expertin Silvia Fauck bestätigt dieses geschlechterspezifische Ergebnis:

"Frauen […] erzählen das Drama vielen, von der Mutter bis zum Friseur. Männer stürzen sich zum Beispiel eher in die Arbeit."2

Verdrängen verlängert den Heilungsprozess jedoch unnötig. Es ist wichtig, Gefühle aufzuarbeiten und den Schmerz herauszulassen. Das sehen auch 18 Prozent der Frauen und 12 Prozent der Männer so: Ihnen hilft es, sich nach einer Trennung Ruhe zu gönnen und sich im Bett zu verkriechen.

 

❻ Nach der Trennung: 62% entfreunden Ex bei Facebook

Ist der Liebeskummer überwunden, stellt sich oft die Frage „Freunde bleiben – ja oder nein?“. Und tatsächlich versuchen 38 Prozent der Befragten mit dem Ex-Partner befreundet zu bleiben.

Jeder Fünfte ist jedoch radikal, wenn die „Akte Ex“ erst einmal geschlossen ist: 20 Prozent der Befragten löschen die Nummer des Ex-Partners und brechen jeglichen Kontakt ab. 62 Prozent entfreunden ihn oder sie sogar auf Facebook und Co.

 

❼ Sex mit dem Ex? Jeder 4. bereut es!

Bereits 18 Prozent, also jeder fünfte Single, hat bereits Sex mit dem Ex gehabt. Dabei genießen Frauen das Techtelmechtel seltener als Männer: 28 Prozent der Single-Frauen bereuen es. Bei den Männern sind es nur 18 Prozent.

 

❽ Empfehlenswert? 37% würden ihren Ex-Partner weiterempfehlen

Trennungen enden häufig in einer Schlammschlacht aus Enttäuschung, Anschuldigungen und Missverständnissen. Umso überraschender ist Folgendes: 37 Prozent der Befragten würden Ihren Ex-Partner weiterempfehlen.

Besonders positiv gestimmt sind die Männer – mit 43 Prozent empfindet fast die Hälfte von Ihnen den oder die Ex als empfehlenswert. Bei den Frauen sind es nur 31 Prozent.

Weitere Informationen zu den 8 Fakten über Trennungen finden Sie hier: