von eDarling Redaktion
34885

Wie schlechte Küsse zu guten werden!

Schlechte Küsse: Paar kuschelt
Sie haben einen bezaubernden Mann kennengelernt, dessen Küsse Sie jedoch entgeistern? Verzagen Sie nicht, denn mit ein paar Tipps wird aus 'so lala' schnell 'oh la la'.

 

 

Sie haben sicher schon einmal gehört, dass eine Frau viele Frösche küssen muss, bevor sie einen Prinzen findet. Was aber, wenn der Prinz sich als lausiger Küsser entpuppt?

Vielleicht haben auch Sie schon einmal einen Mann kennengelernt, dessen Küsse nicht mit seinem ansonsten so betörenden Wesen mithalten konnten. Möglicherweise befinden Sie sich auch gerade in dieser Situation. Bevor Sie sich Hals über Kopf trennen, versuchen Sie es mit einem der folgenden Tipps. Möglicherweise gelingt es Ihnen so, einem schlechten Küsser die nötige Starthilfe zu geben.
 

Bewerten Sie die Situation

Seien wir ehrlich: Der erste Kuss zwischen zwei Menschen ist nicht immer prickelnd und lustvoll. Manchmal fällt er auch etwas steif oder gar unelegant aus. Vielleicht war der Herr an Ihren Lippen einfach zu nervös oder verkrampft, als dass er Ihnen seine beste Vorstellung hätte bieten können.

Fand Ihr erster Kuss vor ungeeigneter Kulisse statt, etwa im Restaurant vor den neugierigen Augen der anderen Gäste oder beim Abschied zwischen Tür und Angel? Vielleicht hatten Sie es einfach mit einem Fall von Lampenfieber zu tun. Wenn Sie – abgesehen von dem unglücklichen ersten Kuss – keinen Grund zur Verunsicherung haben, entscheiden Sie sich im Zweifel zugunsten des vermeintlich schlechten Küssers und geben Sie ihm die Chance, seinen guten Ruf bei einem zweiten Treffen zu rehabilitieren.

Wählen Sie für den zweiten Kuss einen entspannteren Augenblick. Vielleicht küssen Sie sich an einer menschenleeren Straßenecke, auf einer Decke im Park oder in der letzten Kinoreihe. Möglicherweise stellen Sie fest, dass sich der zweite Kuss viel besser und vertrauter anfühlt als der erste. Wenn dem so ist, haben Sie das Problem gelöst.

Hält der Mann Ihres Herzens jedoch entschlossen an seiner irritierenden Kusstechnik fest, lesen Sie weiter.
 

Gehen Sie selbst mit gutem Beispiel voran

Eine der erfolgversprechendsten Methoden, einen Kuss nach Ihrem Geschmack zu provozieren, ist es, selbst mit gutem Beispiel voranzugehen. Platzieren Sie Ihre Lippen einfach auf denen Ihres Gegenübers und zeigen Sie ihm, wie es geht. Wenn Sie am lebenden Objekt demonstrieren, was Ihnen gefällt, wird Ihre Art zu küssen mit etwas Glück von Ihrem Partner aufgegriffen.

Besteht dieser jedoch auf seinen eigenwilligen Stil, gehen Sie einen Schritt weiter. Fordern Sie Ihren Partner spielerisch dazu auf, genau darauf zu achten, wie Sie ihn küssen. Im Anschluss bitten Sie ihn, Ihren Kuss zu imitieren. Zeigen Sie, wie sehr es Ihnen gefällt, auf diese Weise geküsst zu werden. Führt diese Herangehensweise noch immer nicht zum Erfolg, versuchen Sie es wie folgt:
 

Sprechen Sie aus, was Sie sich wünschen

Sie meinen, nach all den Signalen, die Sie ausgesendet haben, müsste Ihr Partner längst wissen, wie Sie geküsst werden wollen? Und dass es völlig überflüssig wäre, offen auszusprechen, was Sie sich wünschen? Sie könnten sich irren. Nicht jedem ist es im gleichen Maße gegeben, nonverbale Botschaften zu entschlüsseln. Unterschätzen Sie daher nicht die Möglichkeit, dass Ihr Gegenüber gar nicht weiß, worauf Sie hinaus wollen.

Weil Kommunikation in allen Bereichen einer Beziehung empfehlenswert ist, sprechen Sie aus, was Sie sich wünschen und was Ihnen gefällt. Zärtlichkeiten sind ein sensibles Thema, deshalb achten Sie darauf, dass Sie den Herrn an Ihrer Seite nicht vor den Kopf stoßen. Sagen Sie auf keinen Fall so etwas wie: „Mir gefällt nicht, wie du mich küsst. Ich zeige dir, wie du es richtig machst.“

Bestärken Sie ihn stattdessen, indem Sie sich anerkennend äußern, wenn Ihnen ein Kuss gefallen hat. Wünschen Sie sich von Ihrem Partner, auf eine bestimmte Art geküsst zu werden. Wenn ihm etwas an Ihnen liegt, wird er sich Mühe geben, auf Ihre Wünsche einzugehen. Und vergessen Sie auch in diesen Momenten nicht zu zeigen, wie sehr Sie sein Entgegenkommen zu schätzen wissen.

Verhält sich Ihr Partner auch dann noch lernresistent, wenn Sie offen aussprechen, was Sie sich wünschen, sollten Sie sich fragen, wie lange Sie noch einen Prinzen küssen möchten, der schlechter küsst als jeder Frosch. Bevor Sie jedoch endgültig das Handtuch werfen, haben wir noch einen finalen Tipp für Sie in petto:
 

Übung macht den Meister

Zwei Menschen, die einander gerade erst kennengelernt haben, harmonieren nicht sofort und automatisch miteinander. So kann es vorkommen, dass zu Beginn einer Beziehung Uneinigkeit darüber herrscht, was einen guten Kuss ausmacht. Oft löst sich dieses Problem mit ein wenig Routine von selbst. Statt das Küssen zu vermeiden, widmen Sie sich regelmäßig ausgedehnten Knutschereien. Indem Sie sich im Zuge dessen immer weiter aufeinander einlassen, entwickeln Sie einen gemeinsamen Kussstil, der Sie beide glücklich macht.

Sollte keiner Ihrer Versuche, das Kussniveau Ihres Partners zu heben, gefruchtet haben, so stehen Sie vor der Entscheidung: Sind Sie derart hingerissen von dem Mann, dass Sie mit seinen schlechten Küssen leben können, oder ist dieses Defizit für Sie ein Ausschlusskriterium?

Vielleicht konnten unsere Tipps Ihnen helfen, die Kussqualitäten Ihres Partners zu verbessern. Vielleicht ist er auch ein hoffnungsloser Fall. Nur Sie können entscheiden, ob Sie weiter am Ball bleiben oder es dabei bewenden lassen wollen. So oder so wünschen wir Ihnen viel Glück und gute Küsse.

Sie haben Fragen? Dann schreiben Sie an redaktion@edarling.de

Bewertungen insgesamt: 1177
Bewertung:
Bewertung für diesen Artikel. "Wie schlechte Küsse zu guten werden!". Durchschnitt: 3.13 von 5 basierend auf 1177
Kommentare

Gefällt mir !!Und ich gebe Dennis recht! Obwohl ich eine Frau bin...

Sehr schöne Tipps

Lieber Männer, Ihr dürft nicht verzagen. Hier 3 lieb gemeinte Tipps: 1. Beim ersten Kuß nicht gleich versuchen mit der Zungenspitze das Zäpfen zu erreichen. 2. Nicht sabbern, nicht knabbern, Lippen locker lassen. 3. Auch beim ersten Kuß gilt: weniger ist mehr :-)

Ich habe leider die Erfahrung gemacht, dass die meisten Männer von ihrem Können als Küsser derart überzeugt sind -auch wenn ich dann doch lieber einen Frosch küssen würde- dass sie sich auf keinerlei Experimente einlassen und sich ihre Kuss-Qualität nicht verbessern lässt. Deswegen ist ein missratener erster Kuss durchaus ein Zeichen dafür, dass es auch bei einer zweiten Chance oder mehr Zeit nicht besser wird. Hoffnung hätte ich da höchstens noch bei Teenagern oder Anfang-Zwanzigern.

Schöne Tips. Wäre schön wenn sich die Frauen etwas danach richten. Aus Erfahrung weiss ich aber, das Frauen wenig Zeit geben oder eine zweite Chance, weil für sie der erste Eindruck immer am wichtigsten ist.