von eDarling Redaktion
7388

Die fünf Persönlichkeitsdimensionen – Neurotizismus

Neurotizismus
Sie haben die Auswertung ihres Persönlichkeitstests gelesen und wollen nun mehr über die einzelnen Persönlichkeitsdimensionen wissen? Dann ist unsere neue Reihe im eDarling-Ratgeber genau das Richtige für Sie. Erfahren Sie alles Wichtige über die „Big 5“ der Persönlichkeitspsychologie: Extraversion, Offenheit, Verträglichkeit, Neurotizismus und Gewissenhaftigkeit.

 

 

Liebe, Freude, Wut, Trauer - wir alle tragen eine Vielzahl von Gefühlen in uns, die wir in verschiedenen Situationen mehr oder weniger intensiv wahrnehmen. Wie wir allerdings mit unseren Emotionen umgehen, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Während die Einen ihre Gefühle unter Kontrolle haben, lassen sich Andere stark davon leiten.

Die Dimension des Neurotizismus beschreibt die emotionale Stabilität eines Menschen. Die Bandbreite reicht dabei von sehr gefasst bis zu sehr sensibel und leicht irritierbar.

 

Fahrt auf der emotionalen Achterbahn

Sehr sensible Menschen erleben Höhen und Tiefen intensiver als gefasste Menschen. In positiven Momenten schäumen sie geradezu über vor Lebensfreunde und genießen den Augenblick, in traurigen Situationen aber werden sie ebenso schnell von ihren Gefühlen übermannt.

Sie sind öfter besorgt, unsicher oder nervös und fühlen sich häufig verletzlich. Wenn Sie beispielsweise bei einem traurigen Film, Ihre Emotionen nicht zurück halten können und anfangen zu weinen, tendieren Sie zu höheren Werten in der Neurotizismus-Dimension.

 

Der Fels in der Brandung

Sehr gefasste Menschen hingegen reagieren in emotionalen Situationen in der Regel äußerst beherrscht. Sie lassen sich nicht von ihren Gefühlen leiten, sondern versuchen diese zu kontrollieren. Dennoch sind sie nicht kalt oder gefühllos, sie können empfindsame Momente ebenso mit anderen teilen und auch Angst und Unsicherheit ist ihnen nicht fremd.

Sie tendieren aber eher dazu, immer einen kühlen Kopf zu bewahren, wirken unerschütterlich und strahlen Sicherheit aus. Menschen, die zu diesem Pol neigen, sind emotional beständiger, ruhiger und ausgeglichener und weisen somit niedrige Werte in der Neurotizismus-Dimension auf.

Die beiden hier beschriebenen Fälle stellen aber nur die zwei Extreme dar, in der Realität gibt es viele verschieden starke Ausprägungen davon. Im Zusammenspiel mit den anderen vier Dimensionen liefert der Neurotizismuswert ein genaues und facettenreiches Bild Ihrer Persönlichkeit.

 

Bewertungen insgesamt: 706
Bewertung:
Bewertung für diesen Artikel. "Die fünf Persönlichkeitsdimensionen – Neurotizismus". Durchschnitt: 3.17 von 5 basierend auf 706
Kommentare