von eDarling Redaktion
6704

Welchen tierischen Freund sollte Mann mit Hund besitzen?

Mann mit Hund: Portraitbild eines Hundes
Zehn Millionen Menschen im Alter ab 14 Jahren leben laut Schätzungen in einem deutschen Haushalt mit einem Hund.1 Unter ihnen befinden sich auch viele männliche Singles auf Partnersuche. Wie kommt Mann mit Hund am besten bei einer Single-Frau an und welche Hunderasse imponiert Frauen am meisten? Eine eDarling-Studie zum Thema „Hund und Partnerschaft“2 gibt Antworten.

Mann mit Hund sucht Frau – besser ohne Terrier!

Ein Hund erleichtert die Kontaktaufnahme, ist ein sehr gutes Gesprächsthema und lässt seinen Besitzer laut Umfrage in den meisten Fällen attraktiver wirken. Die eDarling-Studie hat also gezeigt: Mann mit Hund hat es bei der Partnersuche leichter.

Doch die Frauen sind nicht von jedem Hund gleich stark begeistert. So hätten mehr als die Hälfte der weiblichen Umfrageteilnehmer keine Lust auf eine Verabredung mit einem Besitzer eines Staffordshire-Terriers. Die Kampfhunderasse ruft also eher Assoziationen hervor, die abschreckend wirken.
 

Boxer-Besitzer wirken attraktiv

Peter Alexander, Paul Breitner, Axel Schulz – diese drei prominenten Männer besaßen alle einen Boxer. Und das nicht von ungefähr. Laut den Ergebnissen der eDarling-Umfrage haben Boxer-Besitzer gute Karten, ein Rendezvous mit einer tierlieben Frau zu erhalten. Ein Viertel der befragten Frauen hätte daran Interesse.

Der Boxer ist ein kräftiger Hund, außerdem ausdauernd, muskulös und verspielt. Kein Wunder, dass er nicht nur als Wach- und Familienhund, sondern ebenfalls als treuer Begleiter für Freizeit und Sport beliebt ist. So empfinden Frauen Boxer-Besitzer als überdurchschnittlich intelligent, attraktiv und erfolgreich.
 

Der Mops – klein, aber oho!

Auch Treue verbindet ein Drittel der Umfrageteilnehmerinnen mit männlichen Boxer-Haltern. Lediglich Mops-Besitzer werden als noch treuere Seelen wahrgenommen. Diese Ansicht hat fast die Hälfte der Frauen.

Wer als Mann mit Hund vor allem als treuer Partner wahrgenommen werden will, sollte sich also als Alternative zum Boxer einen Mops zulegen. Allerdings wird er dann von interessierten Frauen aufgrund seines Hundes weniger vielversprechend, aufgeweckt und gut aussehend eingeschätzt. Hierbei spielt vermutlich auch die pure Größe eine entscheidende Rolle: Denn ein Mops ist eher klein und gedrungen, ein Boxer dagegen mittelgroß und athletisch.
 

Mann mit Hund in der Beziehung

Egal, welchen Hund Sie besitzen oder sich anschaffen wollen: Wenn Sie als Mann mit Hund eine Beziehung eingehen, ist das für die meisten Menschen ein echter Pluspunkt. 59 Prozent der Hundehalter und 37 Prozent der Umfrageteilnehmer ohne Hund geben an, dass ein solcher tierischer Freund die Partnerschaft absolut bereichert.

„Falls Ihre Bekanntschaft selbst schon Erfahrungen mit Hunden hat oder ein Hundetyp ist, fällt es Ihnen wahrscheinlich nicht schwer, trotz oder gerade wegen Ihres Hundes eine gute Beziehung zu führen. Sollte sie jedoch nur wenige Erfahrungen mit Haustieren haben, dann lassen Sie Ihrer möglichen Partnerin ausreichend Zeit. Wenn Sie ihr Herz erobern, dann wird sich darin früher oder später auch ein Plätzchen für Ihren Hund finden“, erklärt eDarling-Psychologin Dr. Wiebke Neberich.

Bewertungen insgesamt: 682
Bewertung:
Bewertung für diesen Artikel. "Welchen tierischen Freund sollte Mann mit Hund besitzen?". Durchschnitt: 3.20 von 5 basierend auf 682
Kommentare