von eDarling Redaktion
23065

Krankhafte Eifersucht: Wie weit darf der Partner gehen?

krankhafte Eifersucht: Mann schaut fremder Frau hinterher
Sie sind es gewohnt, dass Ihr Partner Ihre E-Mails und SMS kontrolliert? Selbst ein Smalltalk mit guten Freunden kann schnell zu einer Belastungsprobe für Ihre Beziehung werden? Folgende Hinweise können Ihnen zeigen, ob Ihr Partner an krankhafter Eifersucht leidet.

 

Eifersucht als Liebesbeweis?

Eifersucht war in vielen Beziehungen sicher schon einmal der Auslöser für einen Streit. Ob wir selbst eifersüchtig waren oder unser Partner, spielt dabei kaum eine Rolle. Aber möglicherweise vergessen wir, dass Eifersucht auch ein Beweis dafür sein kann, wie wichtig uns unser Partner ist.

Ein nett gemeintes Gespräch mit einem alten Bekannten oder einer guten Freundin kann in Gegenwart unseres Partners leicht missverstanden werden. Vielleicht hat Ihr Partner Angst, einen geliebten Menschen zu verlieren oder für Sie nicht mehr im Mittelpunkt zu stehen.

Besonders wenn es in der Beziehung öfter zu Konflikten kommt oder der Partner Probleme mit dem Arbeitsplatz und Freunden hat, kann Eifersucht verstärkt auftreten. Nicht zuletzt ist diese auch ein möglicher Grund für das Beziehungsende.
 

Der Beziehungskäfig

Bis zu einem gewissen Punkt kann Eifersucht beide Partner fester zusammen schweißen. Hat sie allerdings eine bestimmte Grenze überschritten, erstickt Eifersucht leicht jegliche Liebe und lässt Ihnen keine Luft mehr zum Atmen.

Das ständige Misstrauen Ihres Partners setzt die gesamte Beziehung aufs Spiel. Statt einen schönen Abend gemeinsam mit Freunden zu verbringen, sieht Ihr Partner Ihre Bekanntschaft als lauernde Konkurrenz an.

Spätestens wenn Ihre Beziehung für Sie zu einem Gefängnis geworden ist, in dem Sie sich ständig vor neue Anschuldigungen Ihres Partners hüten müssen, eine mögliche Affäre zu haben, handelt es sich um krankhafte Eifersucht. Das für jede Beziehung wichtige Vertrauen ist nun verloren gegangen und aus einer Liebe kann schnell eine Flucht vor dem Partner werden.
 

Krankhafte Eifersucht: Setzen Sie Grenzen

Letztlich muss jedes Paar selbst entscheiden, wann die eigenen Belastungsgrenzen erreicht sind. Nicht jeder findet es schlimm, die E-Mails des Partners zu checken und auch nicht immer stört es die Beziehung, wenn Ihr Partner nachfragt, wer sich hinter der neuen Telefonnummer auf dem Zettel in Ihrer Tasche verbirgt.

Sollten Sie sich allerdings selbst nicht mehr wohl fühlen und an Privatsphäre nicht mehr denken können, sprechen Sie mit Ihrem Partner darüber. Beschuldigungen werden Sie kaum weiter bringen und eine Lösung des Problems kann nur in einem ernsthaften Gespräch liegen.
 

Therapie? Wege aus der krankhaften Eifersucht

Die krankhafte Eifersucht Ihres Partners hat möglicherweise auch tiefer liegende Ursachen, die erst in einer Therapie aufgearbeitet werden müssen. Vielleicht stehen dahinter auch Verlustängste, die schon mit einem klärenden Gespräch aus der Welt geschaffen werden können.

In jedem Fall trägt ein offenes und ehrliches Gespräch zur Lösung Ihrer Probleme bei. So gelingt es Ihnen vielleicht auch, die krankhafte Eifersucht Ihres Partners gemeinsam zu überwinden. Wichtig ist dabei, dass Sie Verständnis für sein Verhalten aufbringen und ihm bei der Bewältigung seiner Probleme helfen.

Sie haben Fragen? Dann schreiben Sie an redaktion@edarling.de

Bewertungen insgesamt: 824
Bewertung:
Bewertung für diesen Artikel. "Krankhafte Eifersucht: Wie weit darf der Partner gehen?". Durchschnitt: 3.14 von 5 basierend auf 824
Kommentare