von eDarling Redaktion
36266

Wann sind Sie bereit für eine neue Beziehung?

Frau fragt sich: Bin ich bereit?
Kennen Sie auch Menschen, die sich kurz nach einer schmerzhaften Trennung schon in eine neue Beziehung stürzen und ohne längere Phasen des Alleinseins eine Partnerschaft nach der anderen führen? „Das kann nicht gut gehen“, heißt es dann meistens oder „Das ging viel zu schnell“. Wieviel Zeit ist nötig nach einer Beziehung, bis Sie wieder bereit sind für einen neuen Partner? Gibt es dafür bestimmte Anzeichen oder den richtigen Zeitpunkt?

 

Der perfekte Zeitpunkt lässt sich leider nicht einfach pauschal festgelegen. Wann Sie wieder bereit sind, sich auf eine neue Beziehung einzulassen, ist einerseits abhängig von der Situation, in der Sie sich gerade befinden und andererseits von Person zu Person völlig unterschiedlich.

Ebenso hängt es von äußerlichen Faktoren ab, wie zum Beispiel, der Dauer und der Qualität der Beziehung sowie der Art der Trennung. Dennoch gibt es einige allgemeine Aspekte und Anzeichen, die Sie beachten können.

 

Neue Beziehung? Erst mit der alten vollständig abschließen!

Wenn Sie eine neue Beziehung eingehen, sollten Sie sich sicher sein, mit Ihrer vorherigen Partnerschaft vollständig abgeschlossen zu haben. Wenn Sie versuchen, sich durch eine neue Liebe über die alte hinwegzutrösten und diese so zu vergessen, ist das nicht nur unfair Ihrem neuen Partner gegenüber, sondern wird Sie dieser Ablenkungsversuch wahrscheinlich auch nicht glücklich machen. Sie müssen erst wieder bereit sein, Gefühle und auch Nähe wirklich zulassen zu können, bevor Sie ein guter Partner sein und eine ernsthafte und stabile Beziehung aufbauen können.

Haben Sie zum Beispiel noch häufig das Bedürfnis, sich mit Ihrem Ex-Partner zu treffen oder mit Ihm zu sprechen? Bewahren Sie noch viele Erinnerungsstücke aus Ihrer gemeinsamen Zeit in Ihrer Wohnung auf? Welche Gefühle kämen in Ihnen auf, wenn Ihr Ex-Partner in einer neuen Beziehung wäre? Haben Sie wirklich jede Hoffnung auf eine Wiedervereinigung aufgegeben? Diese Fragen können Ihnen helfen, herauszufinden, wie Sie zu der vergangenen Beziehung stehen und ob Sie diese wirklich überwunden haben.

Wichtig ist, wie Sie sich fühlen, wenn Sie an die vergangene gemeinsam verbrachte Zeit denken? Die Bonner Psychologen Rainer Banse und Robert Imhoff  fanden heraus, je positiver wir uns über unsere Ex-Partner äußern, desto mehr haben wir mit der zerbrochenen Beziehung abgeschlossen¹. Je negativer wir uns über ihn auslassen, desto mehr hängen wir noch an ihm und können uns deswegen auch nicht souverän verhalten.

 

Gründe für das Scheitern aufarbeiten

Grübeln Sie noch häufig darüber, warum die Partnerschaft zerbrach? Um bereit für eine neue Beziehung sein zu können, ist es wichtig, die Gründe für die Trennung verstanden und aufgearbeitet zu haben. Psychologin und Beziehungsexpertin Wiebke Neberich erklärt: „Eine begrenzte Phase der Trauer bzw. der Verarbeitung darf man sich einräumen. In dieser Zeit, sollte man auf alle verfügbaren Ressourcen des Trostes zurückgreifen. Beispielsweise helfen Gespräche mit Freunden oder lange Spaziergänge.“

Wichtig ist auch, dass Sie Ihren eigenen Anteil am Scheitern der Partnerschaft erkennen und akzeptieren. Ebenso sollten Sie sich intensiv mit Ihren Wünschen, Bedürfnissen und Ansprüchen auseinandergesetzt haben. Wenn Sie sich nicht im Klaren darüber sind, was genau Sie wollen und brauchen, besteht die Gefahr, dass Sie die alten Probleme mit in die neue Beziehung nehmen.

Dieser Prozess des Aufarbeitens dauert in der Regel einige Zeit. Wie lange genau, hängt jedoch von der Person selbst ab. Derjenige, der sich trennt, leistet meist schon während der Beziehung Aufarbeitung und Trauerarbeit, da er sich schon länger mit Gedanken an das Beziehungsende und die Zeit danach auseinandergesetzt hat. Der Verlassene jedoch braucht oft länger, um das Zerbrechen der Beziehung zu überwinden, gerade wenn die Trennung für ihn überraschend kam.

Allerdings sollte die Phase der Trauer an einem bestimmten Punkt bewusst beendet werden. „Dann ist es an der Zeit, den Kopf wieder aufzurichten und nach vorne zu schauen. Hilfreich ist es dabei, seine neu formulierten Ziele in Angriff zu nehmen, frei nach dem Motto „reinvent yourself“, so Wiebke Neberich.

 

Das Selbstwertgefühl wieder aufbauen

Eine Trennung lässt in der Regel unser Selbstwertgefühl leiden. Besonders wenn wir verlassen werden, kann es dazu kommen, dass wir uns weniger attraktiv, begehrenswert oder liebenswert finden. Daraus erwächst manchmal auch die Angst, in Zukunft alleine bleiben zu müssen und keinen passenden Partner mehr zu finden. Deshalb ist es wichtig, dass Sie, nach einer Trennung, Ihr Selbstwertgefühl wieder aufbauen. Alles, was dazu führt, dass Sie sich besser fühlen, ist geeignet. Verbringen Sie viel Zeit mit Freunden, gehen Sie ihrer Lieblingsfreizeitbeschäftigung nach, machen Sie all das, was Sie schon immer machen wollten, wofür Sie aber nie die Zeit hatten.

Ein neuer Partner kann nicht die Aufgabe übernehmen, Sie glücklich zu machen, wenn Sie mit sich selbst nicht zufrieden sind. Stellen Sie sich die Frage, wie glücklich Sie mit Ihrem Leben im Allgemeinen sind. Ihr Berufsleben, der Freundeskreis, Hobbies, Pläne für die Zukunft, all das sind wichtige Faktoren. Sie müssen Ihr Leben selbst wieder in den Griff bekommen und mit sich selbst im Reinen sein, bevor Sie eine neue langfristig glückliche Beziehung aufbauen können.

Wenn Sie dann aber bereit sind für einen neuen Partner, hat dieser sehr positive Auswirkungen. Laut der Studie von Prof. Banse¹ geht mit einer neuen Beziehung oftmals eine Neubewertung der alten Liebe einher und so verliert der Ex-Partner an Einfluss auf das eigene Leben. Wenn Sie also spüren, dass Sie für etwas Neues bereit sind, zögern Sie nicht und machen Sie sich aktiv auf die Suche nach einer neuen Liebe!


 

Jetzt kostenlos registrieren!

Bewertungen insgesamt: 1135
Bewertung:
Bewertung für diesen Artikel. "Wann sind Sie bereit für eine neue Beziehung?". Durchschnitt: 3.02 von 5 basierend auf 1135
Kommentare