von eDarling Redaktion
10539

Die 5 goldenen Regeln für die Partnersuche

Niemand hat behauptet, dass die Suche nach dem richtigen Partner einfach ist, aber mit den folgenden fünf Regeln und einer Prise Glück kommen Sie sehr viel schneller ans Ziel.

 

 

Wünschen Sie sich einen Knigge für die Partnersuche? Eine Handvoll einfacher Regeln, die Ihnen vorgeben, was in welcher Situation zu tun ist, damit Sie den perfekten Partner finden? Leider gibt es keine in Stein gemeißelten Regeln, die Singles auf der Suche nach dem richtigen Partner in jedem Fall Erfolg versprechen. Mit den folgenden fünf Richtlinien im Gepäck sollten es Ihnen jedoch zumindest ein Leichtes sein zu entscheiden, ob Sie einen potentiellen Partner näher kennenlernen wollen oder ob es Zeit ist, die Suche nach dem bzw. der Richtigen woanders fortzusetzen.

 

1. Hören Sie auf Ihren Instinkt

Ob im E-Mail-Kontakt, bei einer Verabredung oder bei einem spontanen Flirt: Achten Sie auf Ihr Bauchgefühl. Wenn Sie bei einem potentiellen Partner ein schlechtes Gefühl haben, reagieren Sie auf diesen inneren Alarm. Wenn Sie z. B. jemanden im Internet kennenlernen und charmante E-Mails erhalten, beim ersten Telefonat aber feststellen, dass Ihnen die Person doch nicht so sympathisch ist, wie Sie im Vorfeld dachten, versuchen Sie nicht, Ihr Gefühl zurechtzubiegen, sondern akzeptieren Sie es. Sagt Ihnen Ihr Bauch, dass Sie sich mit einem Kontakt nicht wohlfühlen, dann hören Sie auf ihn.

 

2. Achten Sie auf Warnsignale

So wie Ihr Bauchgefühl ein sehr guter Indikator dafür ist, ob Sie sich mit einer Person wohlfühlen oder nicht, haben Sie auch ein inneres Alarmsystem, das anschlägt, wenn Warnsignale, wie Ungereimtheiten oder Widersprüche, auftreten. Oft schalten wir dieses Alarmsystem aus, sobald wir eine Person sympathisch finden. Deshalb kommt es vor, dass wir uns in Beziehungen mit Menschen wiederfinden, die uns nicht glücklich machen können, weil wir deutliche Signale im Vorfeld übersehen haben. Ignorieren Sie daher Warnsignale auch dann nicht, wenn Ihnen ein potentieller Lebenspartner besonders sympathisch ist.

Ein deutlicher Indikator dafür, dass eine gemeinsame Partnerschaft nicht die erhoffte Glückseligkeit verspricht, ist z. B. ein Gesprächspartner, der bei Ihrer ersten Verabredung ununterbrochen von seiner letzten Beziehung berichtet. Ihr Gegenüber mag zweifelsohne ein wundervoller Mensch sein und wäre wahrscheinlich sogar ein toller Partner – nichtsdestotrotz hat er zum Zeitpunkt Ihrer Verabredung den Verlust der letzten Partnerschaft noch nicht überwunden und ist daher unfähig, sich emotional auf eine neue Bindung einzulassen. Indem Sie dieses Warnsignal zur Kenntnis nehmen, verhindern Sie, dass Sie sich selbst in eine unglückliche Beziehung hineinmanövrieren.

 

3. Glauben Sie Taten mehr als Worten

Es kann vorkommen, dass Ihr Gegenüber sich bei einer Verabredung in schönen Worten darstellt, seine Taten aber eine ganz andere Sprache sprechen. Glauben Sie im Zweifel lieber das, was Sie sehen als das, was Ihnen Ihr Gesprächspartner erzählt. Vielleicht ist Ihre Verabredung Ihnen gegenüber aufmerksam und charmant, behandelt den Kellner aber respektlos und unfreundlich. Vielleicht behauptet Ihr Gegenüber auch, bereit für eine langfristige Beziehung zu sein, wirft aber während des Treffens immer wieder verstohlene Blicke auf die attraktive Dame bzw. den gutaussehenden Herren am Nebentisch.

Wenn das Verhalten eines potentiellen Partners im Kontrast zu dem steht, was er sagt, sollten Sie dies als Warnsignal  interpretieren und sich zurückziehen. Auf diese Weise verhindern Sie, dass Sie Zeit, Energie und Herz in einen Partner investieren, der Ihren Erwartungen nicht gerecht werden kann.

 

4. Spielen Sie keine Spielchen

Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. Das gilt für die Partnersuche wie für alle anderen zwischenmenschlichen Beziehungen auch. Wollen Sie selbst aufrichtig und mit Respekt behandelt werden, so begegnen Sie potentiellen Partnern auf eben diese Weise. Spielen Sie keine Spielchen mit Menschen, die Sie kennenlernen. Rufen Sie an, wenn Sie versprochen haben anzurufen. Halten Sie Ihr Wort und seien Sie ehrlich, wenn Sie gefragt werden, ob Sie Lust auf ein Wiederzusehen haben.

Ist dies nicht der Fall, sagen Sie dies auf freundliche und taktvolle Art. Auf diese Weise verletzen Sie keine Gefühle, wecken aber auch keine falschen Hoffnungen. Erwarten Sie im Gegenzug von einem potentiellen Partner, dass er nicht mit Ihren Gefühlen spielt. Haben Sie den Eindruck, man spielt mit Ihnen, können Sie davon ausgehen, dass Ihr Gegenüber Sie nicht als gleichwertig respektiert. Unter diesen Voraussetzungen ist eine glückliche Beziehung perspektivisch unmöglich.

 

5. Haben Sie keine Angst davor, einen Flirt abzubrechen

Dass Sie eine ernsthafte Partnerschaft suchen bedeutet nicht, dass Sie auf jeden halbherzigen Flirt eingehen müssen. Erkennen Sie Menschen, deren scheinbares Interesse an Ihnen nichts weiter als ein Zeitvertreib ist. So sind übertriebene Aufreißersprüche ein guter Hinweis darauf, dass Ihr Gegenüber eher daran interessiert ist herausfinden, wie weit er gehen kann, als dass er Sie als Person interessant findet. Fühlen Sie sich nicht dazu verpflichtet, sich in einen halbherzigen Flirt verwickeln zu lassen, wenn Sie selbst mehr als einen Zeitvertreib suchen.

Zwar gibt es keine garantiert erfolgversprechenden Regeln für die Partnersuche. Wenn Sie bei der Suche nach dem Partner fürs Leben aber auf Ihren Instinkt hören, Signale, die gegen eine Partnerschaft  sprechen, zur Kenntnis nehmen, nicht nur Worten, sondern auch Taten Beachtung schenken und Wert auf einen respektvollen Umgang miteinander legen, vermeiden Sie nicht nur Enttäuschungen, sondern schärfen auch Ihren Blick für Singles, die das Potential haben, liebende und aufrichtige Partner zu sein.

Kommentare