von eDarling Redaktion
23164

Was tun, wenn Sie denken: Hilfe, ich bin beziehungsunfähig!"

Frau ist beziehungsunfähig
Stehen Sie wieder vor den Scherben Ihrer Beziehung und haben deshalb erschreckt festgestellt: “Hilfe, ich bin beziehungsunfähig!“? Denken Sie positiv! Wir verraten Ihnen was hinter Ihrem übereilten Ausspruch steckt.

 

 

Mission Beziehung =  „Mission Impossible“?

Haben Sie sich vor kurzem von Ihrem Partner getrennt und Ihr hartes Urteil: „Hilfe, ich bin beziehungsunfähig!“ ist für Sie endgültig gefallen? Urteilen Sie nicht voreilig, denn hinter dem Gefühl, beziehungsunfähig zu sein, steckt in Wahrheit etwas anderes.

Durchbrechen Sie deshalb alte Verhaltensmuster und reflektieren Sie Ihr Verhalten in den unterschiedlichsten Situationen. Mit konstruktiver Selbstkritik werden Sie schon bald frei von alten Gewohnheiten, neu geordnet in die nächste Beziehung starten können.
 

Schuld ist doch immer der andere… oder etwa nicht?

Reagieren Sie oft zu vorschnell oder geben Sie sogar Ihrem Partner überwiegend die Schuld, wenn etwas auf Anhieb nicht funktioniert? Dann haben wir einen Tipp für Sie! Schalten Sie einen Gang zurück und betrachten Sie Ihre Vorwürfe aus einem neuen Blickwinkel:

1. Wie haben Sie konkret zum Streit beigetragen?

2. Sind die Vorwürfe an Ihren Partner angebracht?

3. Haben Sie vielleicht „aus der Mücke einen Elefanten“ gemacht?

Ergründen Sie Ihre größten Schwächen, die Sie daran hindern eine langfristige Beziehung aufzubauen. Gestehen Sie sich dabei ruhig Ihre Fehler ein. Nobody´s perfect, heißt es doch so schön.
 

Genug Luft zum Atmen

Hängen Sie an Ihrem Partner von morgens bis abends wie eine Klette? Noch nicht einmal einen beziehungsfreien Tag, gestehen Sie ihm ein? Vorsicht ist geboten: Wenn Sie ihn zu sehr einengen, wird der fehlende Freiraum womöglich durch ein zu schnelles, unüberlegtes Beziehungsende kompensiert. Räumen Sie ihm genug Raum für eigene Hobbies, Zeit mit Freunden und Familie ein. Achten Sie dabei auf das Gleichgewicht zwischen Ihren und seinen Bedürfnissen.
 

Chaotisches Leben: Heute Tokio, morgen Paris und übermorgen… ?

Sie führen ein hektisches Leben und finden deshalb nicht die Zeit und Ruhe für eine langfristige  Beziehung? Ständig müssen Sie von Berufswegen von A nach B hetzen und bedauern die fehlende Möglichkeit sesshaft zu werden? Gut erkannt! Ein derart rastloser Lebensstil, bedeutet für viele berufliche Erfüllung. Meistens führt er jedoch im Privatleben zu großen Einschränkungen und schlussendlich zum verzweifelten Ausruf: „Hilfe, ich bin beziehungsunfähig!“.

Um ein solides Fundament für weitere Beziehungen zu schaffen, müssen Sie mehr Ruhe und Regelmäßigkeit in Ihr Leben bringen. Nur so kann der Grundstein für eine stabile Beziehung gelegt werden.

Sie haben Fragen? Dann schreiben Sie an redaktion@edarling.de

Bewertungen insgesamt: 842
Bewertung:
Bewertung für diesen Artikel. "Was tun, wenn Sie denken: Hilfe, ich bin beziehungsunfähig!"". Durchschnitt: 3.08 von 5 basierend auf 842
Kommentare