von eDarling Redaktion
56018

Passen wir zusammen? Die 10-Punkte-Checkliste

passen wir zusammen?
Sie hört gerne Hip-Hop, er steht auf klassische Musik. Er wünscht sich in einer Beziehung außerdem viele Freiräume, sie sehnt sich dagegen nach Nähe. Kommt Ihnen das bekannt vor? Dann fragen Sie sich vielleicht auch, ob Sie und Ihr Partner trotz Schmetterlingen im Bauch wirklich zusammenpassen. Checken Sie unsere 10-Punkte-Liste und finden Sie es heraus!

 

Inhalt

1. Gemeinsame Interessen

2. Alltagstest: teamtauglich?

3. Was sagen Freunde und Familie?

4. Gretchenfrage

5. Wie viel Ihres Partners steckt in Ihnen?

6. Passen Ihre Persönlichkeiten zusammen?

7. Fühlen Sie sich sexuell angezogen?

8. Was wünschen Sie sich von einer Beziehung?

9. Haben Sie ähnliche Ziele

10. Das Herz entscheidet

 

1. Gemeinsame Interessen verbinden

Eine Fahrradtour am Wochenende, ein Brettspielabend mit Freunden oder der wöchentliche Theaterbesuch – gemeinsame Hobbys und Interessen können ein wichtiger Gradmesser dafür sein, ob Sie und Ihr Partner zusammenpassen.

Wenn Sie Ihre Freizeit gemeinsam gestalten, stärken Sie Ihre Bindung zueinander. Außerdem erleben Sie wahrscheinlich auch magische Momente, an die Sie sich immer wieder erinnern können.

Denken Sie also darüber nach, welchen Hobbys oder Freizeitbeschäftigungen Sie beide gerne nachgehen. Vielleicht teilen Sie dieselbe Leidenschaft für Musik, Filme oder Kunst. Was es auch ist: Investieren Sie in diese Gemeinsamkeiten – es lohnt sich!

 

2. Der Alltagstest: Sind Sie ein gutes Team?

Abwasch, Einkaufen, Kochen – der ganz normale Alltag ist oft genug ein Stresstest für jede Beziehung. Doch hierbei finden Sie auch heraus, ob Sie als Paar gut harmonieren, die Arbeit sinnvoll aufteilen können und jeder seinen Beitrag leistet.

Überlegen Sie einmal, bei welchen Alltagsaufgaben Sie Ihre Stärken haben und wie Sie diese in die Partnerschaft einbringen. Wenn Sie dann feststellen, dass Sie mit Ihrem Partner Hand in Hand arbeiten können, ist Ihnen beiden schnell klar: „Wir passen zusammen!"

 

     Sie sind verliebt, wissen aber noch nicht , wohin es führt? Lesen Sie hier, was Sie unbedingt vermeiden sollten.

 

3. Passen wir zusammen? Fragen Sie Freunde und Familie!

Sind Sie dennoch unsicher, ob Sie und Ihr Partner gut zusammenpassen? Dann holen Sie sich doch Rat von guten Freunden oder Ihrer Familie. Diese kennen Sie schließlich am besten und zudem ist deren Einschätzung nicht durch die rosarote Brille getrübt.

Sie bekommen daher sicher eine ehrliche Meinung zu hören. Mögliche Schwierigkeiten für Ihre Beziehung können Sie so besser erkennen. Außerdem erfahren Sie, ob Sie einander gut tun. Fragen Sie ihre Freunde etwa, ob Sie sich positiv verändert haben, seit Sie Ihren Partner kennen.

 

4. Die Gretchenfrage

„Nun sag, wie hast du’s mit der Religion?“ wollte Gretchen von Faust wissen. Gemeinsame Werte und Überzeugungen sind eine sehr gute Grundlage für eine gelingende Beziehung. Sie verraten deshalb auch viel darüber, ob Sie mit Ihrem Partner zusammenpassen.

Dabei muss es nicht nur um religiöse Überzeugungen gehen, es kann ebenfalls sein, dass Sie ähnliche politische Ansichten vertreten oder gleiche Werte und Einstellungen teilen. Vielleicht setzen Sie sich beide für Schwächere ein oder Sie kämpfen gemeinsam für Gerechtigkeit. Das kann ein stabiles Fundament Ihrer Partnerschaft sein.

 

Gleich und gleich gesellt sich gern! Ist das die Grundlage für eine stabile und lange Partnerschaft? Lesen Sie hier mehr darüber

5. Der Partner – Ihr soziales Spiegelbild?

Haben Sie Geschwister? Wurden Ihre Eltern geschieden? Wie war das bei Ihrem Partner? Sollten Sie beide etwa mit Brüdern oder Schwestern aufgewachsen sein, können Sie sich auch leichter in den anderen hineinversetzen. Das hilft Ihnen, sich besser zu verstehen und ist ein Zeichen dafür, dass Sie zueinander passen.

„Bei der Partnerwahl suchen wir oft ein Spiegelbild unserer eigenen Lebensumstände und -erfahrungen. Ähnliche Schulbildung, familiäre oder berufliche Situation sind deshalb häufig Merkmal von erfolgreichen Beziehungen“, erklärt eDarling-Psychologin Dr. Wiebke Neberich.

 

6. Persönlichkeitsmerkmale: Passen wir zusammen?

Jeder Mensch ist einzigartig und hat eine individuelle Persönlichkeit. Allerdings gibt es bestimmte Persönlichkeitsmerkmale, die bei Ihnen und Ihrem Partner möglicherweise ähnlich stark ausgeprägt sind, wie etwa die Gewissenhaftigkeit oder die Offenheit für Erfahrungen. Wenn Sie beispielsweise beide einen ähnlichen Ordnungssinn haben, kommen Sie besser miteinander aus und passen demnach zusammen.

Falls Sie unsicher sind, welche Facetten Ihre Persönlichkeit ausmachen: Ein Persönlichkeitstest kann Ihnen helfen, sich selbst besser kennenzulernen. Wissen Sie mehr über sich Bescheid, können Sie auch besser einschätzen, wie gut Sie zu Ihrem Partner passen.

 

7. Sexuelle Anziehung

Sex mit dem Partner kann nicht nur sehr schön sein, sondern für die Beziehung auch immer wieder positive Impulse geben. Die Frage: „Passen wir zusammen?“ sollten Sie sich daher ebenfalls bezüglich der körperlichen Anziehung stellen.

Begehren Sie Ihren Partner oder ist das Thema Sexualität ein rotes Tuch in Ihrer Beziehung? Wenn Sie offen über Ihre sexuellen Wünsche sprechen können, wissen, was der Andere mag und auch für Neues offen sind, passen sie körperlich wahrscheinlich sehr gut zusammen.

 

Der gegenseitigen Anziehung liegt so mancher Mythos zugrunde. Lesen Sie hier, was unsere Anziehung tatsächlich ausmacht!

 

8. Beziehungsvorstellung: gleich oder ungleich?

„Beziehung ist vor allem Arbeit!“ – können Ihr Partner und Sie diesen Satz unterschreiben? Überlegen Sie doch einmal, ob Sie beide ähnliche Vorstellungen von Ihrer Partnerschaft haben. Wie steht es zum Beispiel um Ihre Streitkultur? Können Sie einander immer wieder verzeihen?

Sollten Sie jemanden gefunden haben, der bereit ist, ähnlich viel in Ihre gemeinsame Beziehung zu investieren, ist das ein gutes Zeichen, dass Sie zusammenpassen. Aber auch vorübergehende Ungleichgewichte in der Beziehungsarbeit sind nicht schlimm und ganz normal.

„Ein Warnsignal ist es allerdings, wenn sich ein Partner auf lange Sicht sehr viel mehr einbringt als der Andere – das kann zu großer Unzufriedenheit, Frustration und letztlich auch Trennung führen“, erläutert Dr. Neberich.

 

9. Haben Sie gemeinsame Ziele?

Neben der Frage nach den Beziehungserwartungen sind ähnliche Ziele ein wichtiges Zeichen, ob Sie den richtigen Partner fürs Leben gefunden haben. Wenn Sie sich leicht darauf einigen können, wohin Ihre gemeinsame Reise gehen soll, haben Sie viel mehr Freiraum, sich zu zweit auf den Weg zu machen.

Anderenfalls diskutieren Sie möglicherweise immer wieder um große Lebensfragen wie Kinderplanung oder Karrierewünsche und drehen sich dabei leicht im Kreis.

 

10. Passen wir zusammen? Hören Sie auf Ihr Herz!

Vielleicht haben Sie festgestellt, dass Sie als Paar nicht in jedem Punkt perfekt zusammenpassen. Verzagen Sie deshalb aber nicht! Letztlich ist es am wichtigsten, was Ihr Herz sagt.

Wenn Sie sich beide eine glückliche Beziehung wünschen, können Sie viel dafür tun, noch besser zusammenzupassen. Seien Sie aber offen für Veränderungen, gehen Sie immer wieder aufeinander zu und lernen Sie, ehrlich miteinander zu reden. Dann steht Ihrem Beziehungsglück nichts im Weg!

 

Jetzt kostenlos registrieren!

Bewertungen insgesamt: 1387
Bewertung:
Bewertung für diesen Artikel. "Passen wir zusammen? Die 10-Punkte-Checkliste". Durchschnitt: 3.14 von 5 basierend auf 1387
Kommentare